Zwei Radfahrer sitzen in der Lüneburger Heide, © Lüneburger Heide GmbH / Markus Tiemann
© Lüneburger Heide GmbH / Markus Tiemann

Durch Wald und Moor zum immergrünen Bach

Aufstieg
258M
Abstieg
258M
Distanz
49km
höchster Punkt
118M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Der Lutter-Radwanderweg ist in eine Nord- und eine Südroute unterteilt. Beide Radtouren führen Sie entlang des Naturschutzgebietes der Lutter. Hier wurde in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Naturschutzarbeit geleistet, sodass die Radtouren etwas Besonderes für Naturliebhaber sind.

Verlauf und Sehenswertes

Beide Touren beginnen am Parkplatz Bargfeld an einem naturnahen Teich. Auf der Nord-Tour geht es vorbei an einem ehemaligen Fischteichgebiet in Richtung Räderloh, wo Auswirkungen der Teichwirtschaft auf die Natur erläutert werden. Auf der Fahrt von Räderloh nach Marwede erfährt man einiges über einen der wichtigsten Bewohner der Lutter: Die Flussperlmuschel und ihren Lebensraum.

Abstecher zu verschiedenen sehr interessanten Plätzen für Naturbeobachter sind an der Strecke möglich: Wer Glück hat, kann den seltenen Schwarzstorch beobachten. Viele weitere spannende Pflanzen- und Tierarten gibt es im wieder vernässten Bachtal der Ahrbeck und in den Bächen bei der Mühle in Marwede und bei Schelploh.

Der Weg führt bis ins Quellgebiet der Lutter bei Weyhausen, wo allmählich wieder ein artenreiches Moor entsteht. Schließlich geht es wieder zurück über Weyhausen, Schelploh und Marwede nach Süden zu einem Moorwald bei Endeholz, dem Lebensraum des seltenen Laubfrosches.

Die südliche Tour führt von Bargfeld zu einem Aussichtsturm am Postmoor und weiter über Eldingen nach Luttern. Hier wird Grabenwasser in Schilfklärbecken gereinigt, bevor es in die Lutter fließt. Mit etwas Glück können Sie „Im Himmelreich“ bei Jarnsen Eisvögel bei der Fischjagd beobachten. Noch vorhandene Stauwehre bei alten Wassermühlen und Kopfweiden sind die Themen der nächsten Stationen. Im Schäfermoor nordwestlich von Eldingen kann der seltene Moorfrosch beobachtet werden.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Logo Durch Wald und Moor zum immergrünen Bach, © `Naturpark Südheide/LK Celle

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Tour durch Wald und Moor zum immergrünen Bach beschildert.

Hinweise für die Tour Durch Wald und Moor zum immergrünen Bach


An- und Abreise

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz mit Rastplatz und Schutzhütte in Bargfeld. An der Weggabelung in Rädeloh links abbiegen und nach ca. 100 Metern erreichen Sie den Parkplatz auf der rechten Seite.

Literaturhinweise

Broschüre: Rad-Thementouren im Naturpark Südheide
Beschreibung, Karte und wissenswertes zur Tour
Hrsg. Landkreis Celle
Erhältlich in den Tourist-Informationen und Rathäusern im Landkreis Celle (Naturpark Südheide).

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Lüneburger Heide GmbH, Tourist Information Hermannsburg

Am Markt
29320 Herrmannsburg
Telefon: +49 (0) 5052 / 6574

zur WebsiteE-Mail verfassen