Drei Radfahrer fahren über die Brücke in Amdorf., © Touristik GmbH Südliches Ostfriesland / J. Bambrowicz
© Touristik GmbH Südliches Ostfriesland / J. Bambrowicz

Deutsche Fehnroute

Aufstieg
144M
Abstieg
145M
Distanz
157km
höchster Punkt
17M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Entdecken Sie auf 173 Kilometern das deutschlandweit einmalige Fehngebiet auf der Deutsche Fehnroute. Weiße Klappbrücken, Kanäle, zahlreiche Windmühlen und Gulfhöfe sind die Merkmale dieser Region! Das alles lässt sich ohne Steigung und auf gut ausgebauten Radwegen erleben!

Verlauf und Sehenswertes

Oft starten unsere Gäste in der Stadt Leer, das sogenannte "Tor Ostfrieslands". Hier sind die Altstadt, das Miniaturland und die Evenburg sehenswert. Wenn Sie der Route im Uhrzeigersinn folgen, fahren Sie in Richtung Nordwesten in die Samtgemeinde Hesel, hier lohnt sich ein Sparziergang durch den Wald des "Gut Stikelkamps". Weiter geht´s in die Gemeinde Moormerland, hier ist die Fehnkultur mit den für sie typischen Kanälen, weißen Klappbrücken und Gulfhöfen erstmals sichtbar. In der folgenden Gemeinde Großefehn können Sie das Fehnmuseum Eiland besichtigen und mehr über die Fehnkultur erfahren. In Wiesmoor empfehlen wir Ihnen das Blumenreich mit seinen über 10.000 Pflanzenarten zu besuchen. Sie folgen der Route weiter Richtung Süden in die Gemeinde Uplengen, in den örtlichen Naturschutzgebieten können Sie das Moor in seinem Urzustand erleben. In der folgenden Gemeinde Apen gibt es im Schinkenmuseum als kulinarisches Highlight echten Ammerländer Schinken zur Verköstigung. Im Seemannsort Barßel sollten Sie eine Fahrt auf der Soeste mit der MS Spitzhörn unternehmen und das Moor- und Fehnmuseum in Elisabethfehn besuchen. In der Gemeinde Saterland bietet sich eine Fahrt mit der Moorbahn "Seelter Fonkieker" an. Auf der Fahrt erfahren Sie mehr über den modernen Torfabbau. In Ostrhauderfehn können Sie sich am Idasee entspannen und erfrischen. In der Gemeinde Rhauderfehn gibt es das Fehn- und Schifffahrtsmuseum mit seinen zahlreichen Exponaten. Es folgt die Stadt Papenburg mit seiner berühmten Meyer Werft, zudem bietet sie mit der "von Velen-Anlage" ein imposantes Freilichtmuseum. Richtung Norden fahren Sie durch die Gemeinde Westoverledingen, in der Mühle Mitling-Mark befindet sich die Sammlung „Omas-Küche“ mit zahlreichen Haushaltsgegenständen der letzten Jahrhunderte. Sie erreichen jetzt wieder die Stadt Leer. Wem der ganze Rundkurs zu lang ist, kann die Strecke durch die Samtgemeinde Jümme halbieren, die Strecke führt Sie entlang des Leda-Deiches von Leer nach Augustfehn.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Pünte, © Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn
© Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn

"Pünte" handgezogene Wagenfähre


Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn, © Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn
© Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn

Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn


Luftaufnahme Meyer Werft, © Meyer Werft GmbH & Co. KG / Ingrid Fiebak-Kremel
© Meyer Werft GmbH & Co. KG / Ingrid Fiebak-Kremel

Meyer Werft Papenburg


Fehn-und Schiffahrtsmuseum, © Deutsche Fehnroute e.V / Touristik Rhauderfehn
© Deutsche Fehnroute e.V / Touristik Rhauderfehn

Fehn- und Schifffahrtsmuseuem Rhauderfehn


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

Bei einer Radtour entlang der Deutschen Fehnroute sollten Sie unbedingt den Fluss Leda mit der sogenannten "Pünte" überqueren. Sie ist die letzte per Hand gezogene Wagenfähre Europas. In der Vergangenheit gab es viele solcher Fähre in der Region. Sie wurden jedoch nach und nach durch Brücken ersetzt oder eingestellt. Die "Pünte" wird jedoch als schwimmendes Denkmal weiterbetrieben! Fährsaison Mai - September. Montag und Dienstag hat die Fähre Ruhetag!

Unterwegs auf der Deutschen Fehnroute

Impressionen von der deutschen Fehnroute

Logo Deutsche Fehnroute

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Deutschen Fehnroute beschildert.

Hinweise für die Deutsche Fehnroute


Anreise und Abreise

Aus Richtung Osten erreichen Sie ab Bremen das Fehngebiet über die A28; Aus Richtung Süden über die A31 und A1.
Bahnhöfe finden Sie an der Deutschen Fehnroute in den Orten Augustfehn, Leer und Papenburg.
Die Stadt Leer und der Ort Uplengen sind auch per Fernbus erreichbar (Flixbus).
Da die Route als Rundkurs konzipiert ist können Sie grundsätzlich überall einsteigen. Die beliebtesten Startpunkte sind jedoch Leer und Papenburg.

Besonderheiten

Die handgezogene Fähre "Pünte" bei Leer verkehrt immer vom 1. Mai bis 3. Oktober. Montag und Dienstag ist Ruhetag.Eine Alternativstrecke führt von Leer nach Augustfehn. Sie reduziert die Strecke um ca. die Hälfte und bietet sich somit ideal für einen Kurztrip an.

Literaturhinweise

Deutsche Fehnroute: Große Faltkarte
Maßstab 1:50.000
Kommunalverlag Tacken
ISBN: 978-3-89641-667-4

bikeline Radtourenbuch: Deutsche Fehnroute und Int. Dollard Route
Maßstab 1:50.000
Esterbauer- Verlag
ISBN: 978-3-85000-660-6

explorise Ferienstraßen: Deutsche Fehnroute
Grebennikov- Verlag
1. Auflage 2014
ISBN: 978-3-941784-44-4

Bildband Deutsche Fehnroute
Isensee- Verlag
1. Auflage 2014
ISBN: 978-3-89995-691-7

Ihr Ansprechpartner für die Tour

IG Deutsche Fehnroute e.V.

Ledastraße 10
26789 Leer
Telefon: +49 (0) 491 919696 40

zur WebsiteE-Mail verfassen