Seitennavigation

Wundervolles Wendland

Wiege kultureller Kunst- und Lebensformen

vergrößern Fachwerkhaus im Wendland - Vergrößerte Ansicht

Fachwerkhaus im Wendland
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Fachwerkhaus im Wendland

Beschaulich, idyllisch und nahezu unberührt – so ist es, das Hannoversche Wendland, dieser kleine Fleck auf der Landkarte, ganz im Osten Niedersachsens. Aber nicht immer und nicht überall! Denn oft ist es auch bunt, quirlig und überraschend anders – und das nicht nur zur alljährlichen Kulturellen Landpartie, wenn unzählige Künstler, Gaukler und Handwerker ihr Können präsentieren und die Luft vor Kreativität zu knistern scheint. Begeben wir uns also auf Stippvisite zu inspirierenden Orten und ideenreichen Menschen – und damit auf Spurensuche von kreativer Schaffenskraft und Gestaltungskunst.

"Höfische" Kunst
Eine überregional wirkende Anziehungskraft auf Kunst- und Kulturschaffende jeglicher Couleur hat das Dörfchen Kukate mit seinem kreativen Werkhof. Das liebevoll restaurierte 4-Ständer-Fachwerkhaus mit alter Hofstelle ist der ideale Ort für alle, die ihr hektisches Alltagstreiben eine Zeit lang hinter sich lassen wollen, um sich in aller Ruhe und Beschaulichkeit einer künstlerischen oder handwerklichen Tätigkeit zu widmen.

Musikalische Bilder
Welche Farbe hat Musik und welchen Klang hat ein Bild? Der Kunstraum Tosterglope hat sich der Verknüpfung von Alter und Neuer Musik mit zum Teil experimentellen Tanzformen und den bildenden Künsten verschrieben. Das inspirierende Ambiente dieser „Kulturwerkstatt“ schafft Raum für Kreativität und neue Perspektiven – und sorgt für mancherlei Aha-Erlebnis bei den Seminarteilnehmern.

Stätte der Schaffenskraf
Mit insgesamt gerade mal 60 Einwohnern ist Schreyahn zwar eines der kleinsten, aber zugleich auch eines der kreativsten Rundlingsdörfer des Wendlandes. Seit 1979 können Komponisten und Schriftsteller in einer von der Samtgemeinde und vom Land Niedersachsen gemeinsam gegründeten Stipendiatenstätte ihrem Schaffensdrang freien Lauf lassen.

Gelungene Komposition
Der beste Beweis, dass die Schreyahn‘sche Strategie aufgeht, feiert dieses Jahr 80. Geburtstag: Die begnadete russische Komponistin Sofia Gubaidulina zog sich Anfang der 1990er Jahre einige Monate in die Stipendiatenstätte zurück – und auch Charlotte Seither, promovierte Philosophin und Trägerin des Niedersächsischen Kompositionspreises 2010, fand hier die optimalen schöpferischen Rahmenbedingungen für bedeutende musikalische Werke.

Lassen Sie sich inspirieren
Keine Frage – das Wendland ist die Wiege zahlreicher Kunst- und Lebensformen. Aber woran liegt es eigentlich, dass der sprichwörtliche Blick über den kulturellen Tellerrand hier besonders gut gelingt? An der Einzigartigkeit der Landschaft? An der Vielzahl der historischen Rundlingsdörfer? An der idyllischen Abgeschiedenheit? Oder an dem seit jeher tief verwurzelten Widerstandsgeist? Wahrscheinlich an allem ein bisschen – wie wär’s, gehen Sie doch mal selbst auf Entdeckungsreise ins Wendland. Und wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie dabei auf Ihr eigenes Kreativpotenzial stoßen …

 

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.