Seitennavigation

Wind- und Wassermühlenmuseum

international einzigartig

vergrößern Griechische Mühle Südheide Gifhorn - Vergrößerte Ansicht

Griechische Mühle Südheide Gifhorn
© Südheide Gifhorn GmbH

Griechische Mühle Südheide Gifhorn

Internationales Wind- und Wassermühlenmuseum in Gifhorn

Ein Hauch Romantik wird spürbar bei einem Besuch des einzigartigen Internationalen Mühlen-Freilichtmuseums in Gifhorn. Auf dem ca. 100.000 Quadratmeter großen Freigelände befinden sich zurzeit 16 Originalmühlen. Und zwar nicht nur aus Deutschland. Nein, international ist das Aufgebot und reicht vom Originalnachbau der "historischen Galerieholländermühle von Sanssouci" bis hin zu einer original koreanischen Wassermühle. Am Rande des Mühlenparks erhebt sich auf einem Hügel eine sehenswerte russisch-orthodoxe Holzkirche, in der regelmäßig Messen zelebriert werden.

Berühmte Miniaturen in der Ausstellungshalle

Kleiner, aber nicht weniger eindrucksvoll, sind die über 50 Wind- und Wassermühlenmodelle, die in der Ausstellungshalle präsentiert werden. Die berühmte "Moulin de la Galette" vom Montmartre in Paris ist hier ebenso zu bestaunen wie die Mühle von "La Mancha" aus Spanien, gegen deren Flügel der legendäre Don Quichotte vergeblich gekämpft haben soll.

Öffnungszeiten:
Sommerzeit: 15.3.-31.10. täglich 10-18 Uhr,
Winterpause: 01.11.- 14.03.


 

Kontaktdaten

Internationales Wind- und Wasser-Mühlenmuseum

Bromestaße 2, 38518 Gifhorn

Telefon: +49 (0) 5371 / 55466
Telefax: +49 (0) 5371 / 55640

E-Mail schreiben: office@muehlenmuseum.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.