Seitennavigation

Wandern im Weserbergland

Die "Heimat des Wanderns"

vergrößern Historischer Marktplatz Rinteln auf dreizehnter Etappe Weserbergland-Weg - Vergrößerte Ansicht

Historischer Marktplatz Rinteln auf dreizehnter Etappe Weserbergland-Weg
© Weserbergland Tourismus e.V.

Historischer Marktplatz Rinteln auf dreizehnter Etappe Weserbergland-Weg

Das helle Grün mächtiger Buchen und Eichen, saftig duftender Waldboden, schwirrende Libellen, bizarr aussehende Felsformationen, das leise Flöten des Rattenfängers von Hameln und das stille Fließen der Weser. Die "Heimat des Wanderns", das Weserbergland, zeigt sein schönstes Gesicht.

Eine Wanderung im Weserbergland gleicht einer Zeitreise, gepaart mit faszinierenden Naturschauspielen. Das heißt romantische Burgen und Schlösser, historische Altstädte, Mythenfiguren, spektakuläre Klippen, lebendige Hochmoore und dichte Urwälder. Mit den zwei neuen Qualitätswegen "Weserbergland-Weg" und "Ith-Hils-Weg" können nun auch Wanderer per Pedes dies endlich hautnah erfahren.  

Gemäß dem Motto "Wahre Natur - echt erleben." lädt der 225 km lange Weserbergland-Weg ein, die Sehnsucht nach unverfälschter Natur zu stillen. Highlights der 13 Etappen sind zum Beispiel das Hochmoor Mecklenbruch, die Münchhausenstadt Bodenwerder, das Weserrenaissance-Schloss Hämelschenburg, die Rattenfängerstadt Hameln oder die fachwerkbunte Stadt Rinteln. Auch der Ith-Hils-Weg, im Osten des Weserberglandes, trumpft auf rund 80 Kilometern mit hohen Qualitätsstandards. Auf überwiegend naturbelassenen Wegen führt der Rundweg in sieben Etappen auf Kammwegen zu eindrucksvollen Klippen, historischen Türmen und Kultstätten, durch stille Seenlandschaften und in faszinierend mystische Höhlen.

Neben den Qualitätswegen durchziehen auch noch etwas unbekanntere Wanderrouten das Weserbergland: so zum Beispiel der Mythenweg bei Lügde oder auch der Pilgerweg Loccum-Volkenroda. Ein Besuch in die Wanderregion Weserbergland lohnt sich damit allemal.

Auch die Region um Hann. Münden ist modern und weiträumig ausgeschildert und somit wandernswert. Der Märchenlandweg lädt ein, die Märchen der Brüder Grimm und lokale Sagen in Nordhessen und dem südlichen Weserbergland zu erleben. Schlösser, Burgruinen, Klöster, Fachwerkstädte und viele Märchen- und Sagenfiguren entdecken Sie auf dem 380 Kilometer durchgängig markierten Wanderweg. Der Frau-Holle-Pfad quert den Naturpark Münden auf ganzer Länge von Nord nach Süd. Während seines Verlaufs durch den Naturpark berührt der Wanderpfad drei bedeutende Naturschutzgebiete. Weitere Wanderwege in der Region sind :

• Werra-Burgen-Steig
• Fuldahöhenweg
• Studentenlehrpfad
• Panoramaweg
• Gaußrunde

Wer mal auf der Suche nach etwas Anderem ist, wird beim Geocaching Spaß haben. Mit dem GPS zu Fuß geht's auch hier durch das Weserbergland.

Detailierte Informationen zum Wandern und zum Geocaching finden Sie auf der Seite des Weserbergland Tourismus.

 

 

Kontaktdaten

Logo Weserbergland

Weserbergland Tourismus e. V.

Deisterallee 1, 31785 Hameln

Telefon: +49 (0) 5151 / 93000
Telefax: +49 (0) 5151 / 930033

E-Mail schreiben: info@weserbergland-tourismus.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.