Seitennavigation

WasserLand-Weg

Zwischen Gewässern und verschiedenen Landschaften

Rundradweg Diese Tour ist geeignet für: Tourenrad geeignet für Tourenräder

Die Wasserlandschaft der Mittelweser fasziniert den Besucher durch ihr ständiges Wechselspiel von romantischer Fluss- und Seenlandschaft, Wäldern, Mooren und sanfthügeliger Geest.

Verlauf und Sehenswürdigkeiten

Etappe 1: "Hol över": Nienburg - Marklohe - Schweringen – Steimbke:
Sie sollten sich für Ihre individuelle Anreise nach Nienburg früh auf den Weg machen, damit die Tagesetappe noch gut zu schaffen ist. Denn am ersten Tag lernen Sie das Element Wasser in vielen Facetten kennen. Oder Sie reisen ganz gemütlich an und verbringen die erste Nacht in der 1000-jährigen Stadt Nienburg.
Sehenswert: Historische Altstadt/Schiffsanleger Nienburg, St. Clemenskirche Marklohe, romanische Kirche Balge, Weserfähre Schweringen.

Etappe 2: "Kirchen, Klöster, Kur-Romantik": Steimbke - Bad Rehburg – Stolzenau:
Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit mit Zwergen, Geistern und gewaltigen Steinwürfen (Giebichenstein). Anschließend tauchen Sie ab in die Zeit Heinrich des Löwen. Außerdem ist für den zweiten Tag Dino statt Kino angesagt. Danach geht's teuflisch zu (gedrehter Turm Stolzenau). Machen Sie sich auf den geheimnisvollen Weg!
Sehenswert: Giebichenstein Stöckse, Historische Kuranlagen Bad Rehburg, Dino-Park Münchehagen, Kloster Loccum.

Etappe 3: "Moor and more“: Stolzenau - Uchte – Steyerberg:
Im Land der Grafen und Altsachsen lernen Sie Tiefstechen und Hochstapeln in geheimnisvollen Mooren. Vorbei an kleinen Orten mit idyllisch gelegenen Rastplätzen und Schutzhütten erreichen Sie in Steyerberg die Jacobiinsel, mit dem Amtshof, einem ehemaligen gräflichen Adelssitz, einer dreibogigen Steinbrücke und einer Wassermühle.
Sehenswert: Schiffsanleger Stolzenau, Museumseisenbahn Uchte, Wassermühle Steyerberg.

Etappe 4: "Spitzenmäßig": Steyerberg - Liebenau – Nienburg:
Wenn in Liebenau der Himmel blau ist und geklöppelt wird, dann ist Tradition und Brauchtum ganz nah. Schauen Sie auch einmal im "Witten Hus" vorbei. Danach lädt "Die Rolle" zu einem Sprung ins kühle Nass ein. Erfrischt erreichen Sie Nienburg. Bleiben Sie doch noch und genießen Sie die Altstadt mit seinen geschichtsträchtigen Gassen, ehemaligen Burgmannshöfen, Ackerbürgerhäusern und restaurierten Fachwerkhäusern.
Sehenswert: Heimathaus Liebenau, Historische Altstadt Nienburg

Schwierigkeitsgrad und Streckencharakteristik

Der „WasserLand-Weg“ ist eine leicht zu befahrende Radtour, die keine nennenswerten Steigungen vorweist.

Unterwegs übernachten

Am WasserLand-Weg findet man eine Reihe von fahrradfreundlichen Unterkünften, die sich durch besondere Angebote nur für Radfahrer auszeichnen. Vom komfortablen Hotel bis zur gemütlichen Pension – das Qualitätssiegel des ADFC Bett+Bike an der Tür garantiert Ihnen Zusatzangebote nur für Radlerfreunde.

Kontaktdaten

Mittelweser Logo

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18, 31582 Nienburg

Telefon: 05021 91763-0
Telefax: 05021 91763-40

E-Mail schreiben: info@mittelweser-tourismus.de
Webseite besuchen:

Literaturhinweise und KartentippsLiteraturhinweise und Kartentipps

LGN Radwanderkarte Niedersachsen Bl.11

Maßstab: 1:75.000

7,90 €

ISBN: 9783941177109

Tourendaten DownloadTourendaten Download

Hier können Sie sich die Daten zum WasserLand-Weg als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Bus & BahnBus & Bahn

Eine An- und Abreise mit der Bahn ist überwiegend problemlos möglich. Sowohl in den Regional-Express-Zügen als auch in den S-Bahnen ist eine Fahrradmitnahme möglich, die Plätze sind jedoch begrenzt. Bei größeren Gruppen empfiehlt sich deshalb eine vorherige Anmeldung. Informationen hierzu gibt es beim 24-Stunden-Service der Deutschen Bahn unter 01805/996633 oder bei der Radfahrer-Hotline Deutschland unter 01805/151415 (€ 0,14/Min., Mo - So 8 - 20 Uhr).

Tipp: Nutzen Sie das Niedersachsenticket von der Deutschen Bahn. Mit dieser regionalen Fahrkarte ist ein enormer Preisrabatt verbunden. Quer durch Niedersachsen können alle Nahverkehrszüge genutzt werden und damit äußerst kostengünstig Ziele für einen Ausflug erreicht werden. Für den ersten Reisenden kostet das Ticket 22,00 €, je weiterem Reisenden kommen 4,00 € hinzu (für bis zu 5 Reisende möglich).
Bei der Reiseplanung ist zu beachten, dass auf den Webseiten der Bahn oder anderer Beförderungsunternehmen nur Verbindungen im Nahverkehr ausgewählt werden. Der Umstieg auf einen IC oder ICE ist leider nicht möglich.

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.