Seitennavigation

Himmelfahrt & Pfingsten

Die Bedeutung der bevorstehenden Feiertage

vergrößern Walpurgis-Hexen im Harz - Vergrößerte Ansicht

Harzer Tourismusverband M.Bein
© Harzer Tourismusverband

Walpurgis-Hexen im Harz

Die Monate Mai und Juni weisen eine Vielzahl an traditionellen Feiertagen auf. Die Walpurgisnacht und der beliebte Tanz in den Mai läuten diese ein. Hier erfahren Sie in einer kleinen Zusammenfassung mehr über die Hintergründe der jeweiligen Feiertage.


Walpurgisnacht und Tanz in den Mai

Die Walpurgisnacht ist ein traditionelles Fest, welches am 30. April stattfindet. Die Walpurgisnacht ist vor allem im malerischen Harz weit verbreitet und nahezu jeder Ort bietet Besuchern und Einwohnern gleichermaßen eine abwechslungsreiche Walpurgisnacht, meistens inklusive „Tanz in den Mai“. Einst als Frühlingsfest bekannt, wird seit Jahrhunderten in der Nacht auf den 1. Mai in vielen Orten im Harz traditionell das Walpurgisfest gefeiert. Dabei bilden diese den Treffpunkt für Hexen, Teufel und andere Fabelwesen. Der Harz gleicht dann einem Hexenkessel, der tausende Besucher sowie mit Liebe zurecht gemachte Hexen und Teufel aus ganz Deutschland in seinen Bann zieht. Die Walpurgisnacht wurde bereits in Gedichten von Theodor Storm, in Felix Mendelssohn Bartholdys Opus 60 „Die erste Walpurgisnacht“ oder in Goethes „Faust“ thematisiert. 

Weitere Informationen rund um die Walpurgisnacht finden Sie hier.


Der Erste Mai (Maifeiertag)

Am 01. Mai (in manchen Regionen bereits am Vortag) eines jeden Jahres werden vielerorts auf dem Dorfplatz feierlich geschmückte Maibäume – meist im Rahmen eines stimmungsvollen Dorf- oder Stadtfestes aufgestellt. Im vergangenen Jahr hat es das Reiseland Niedersachsen sogar an die Spitze der Liste hinsichtlich des größten Maibaumes in ganz Deutschland geschafft. Dieser war stolze 60 Meter hoch und wurde feierlich in Abbehausen bei Nordenham errichtet.


Christi Himmelfahrt

Am 14. Mai 2015 ist in diesem Jahr Christi Himmelfahrt. Ein Feiertag, der grundsätzlich donnerstags und 39 Tage nach dem Ostersonntag stattfindet. Der Feiertag  hat seinen Ursprung in dem Gedanken, dass Jesus hinauf in den Himmel auffuhr, wo er als Sohn Gottes wieder mit seinem Vater vereint war. An Christi Himmelfahrt findet traditionell auch der Vater- beziehungsweise Männertag statt.


Pfingsten

Bei den Pfingstfeiertagen handelt es sich um ein Fest, das an das von Jesus Christus angekündigte Kommen des Heiligen Geistes gedenkt. Gleichzeitig stellt Pfingsten auch offiziell den feierlichen Abschluss der Osterzeit dar. In vielen Regionen in Niedersachsen gibt es Pfingstbräuche, die der Tradition des Maibaumaufstellens ähneln: So werden in der Lüneburger Heide zum Beispiel Pfingstbäume gepflanzt.

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.