Seitennavigation

Der Ursprung des Niederdeutschen

Die Geschichte des Niederdeutschen reicht mehr als 1000 Jahre zurück. Die ältesten Schriftzeugnisse stellen die Weserrunen dar. Es handelt sich um wenige Schriftzeichen, die in Knochen geritzt wurden und in den Jahren 1927-28 angeblich bei Grabungsarbeiten im Unterwesergebiet ans Licht kamen. Die Knochen mit den Weserrunen sind im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg ausgestellt.

Schafe vor dem Pilsumer Leuchtturm

Altsächsisch

Die ersten umfangreichen niederdeutschen Sprachzeugnisse stammen aus dem 9.-12. Jahrhundert und sind damit nur wenig jünger ... mehr

Pilsumer Leuchtturm

Mittelniederdeutsch

Mittelniederdeutsch wurde vom Ende des 12. Jahrhunderts bis etwa Mitte des 17. Jahrhunderts gesprochen. Seine größte ... mehr

Fischerstatuen Alt- und Jungfischer in Neuharlingersiel

Neuniederdeutsch

Mit dem Niedergang der Hanse im 17. Jahrhundert vergrößerte sich der hochdeutsche Einfluss in Norddeutschland, der ... mehr

Niederdeutsch und Saterfriesisch an der Uni Oldenburg

Uni Oldenburg

Hier gehts zum Studienzweig

Hier gehts zum Studienzweig

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.