Seitennavigation

Unterwegs zu den Gauß’schen Vermessungspunkten

Auf den Spuren eines Genies

Rundradweg Diese Tour ist geeignet für: Tourenrad geeignet für Tourenräder

Im 19. Jahrhundert nutzte der berühmte Mathematiker und Landvermesser Johann Carl Friedrich Gauß die Anhöhen der Südheide für seine Vermessungsarbeiten. Die Fahrradtour folgt den Spuren von Gauß und nimmt Sie mit auf eine historische Erkundungstour inmitten herrlicher Heidelandschaften.

Verlauf und Sehenswürdigkeiten

Die Tour beginnt am Parkplatz Heidesee in Müden (Örtze) und führt am Haußelhof vorbei zum Parkplatz Gerdehaus mit Informationen zu den Langobarden, die einst hier siedelten. Über einen kurzen etwas steileren Anstieg gelangen Sie durch Heide und Wald zum Gaußstein am Haußelberg. Dieser rekonstruierte Vermessungsstein erinnert an die historische Landesvermessung durch den berühmten Mathematiker und Landvermesser Carl Friedrich Gauß. Der Stein stand im Original auf der Spitze des Haußelberges, wo heute jedoch Wald ist. Er gehörte zu einem der sogenannten trigonomischen Punkte, die miteinander verbunden ein Dreiecksnetz bildeten, das die grundlegenden Messdaten für die Erstellung der Landkarten lieferte. Vom Haußelberg aus wurden der Wilseder Berg in der Nordheide, der Falkenberg bei Bergen, ein Punkt bei Wulfsode und der Punkt Breitenhorn bei Lutterloh angepeilt. Zu letzterem Punkt führt die Tour durch Wald und Heide weiter.

Anschließend geht es durch den Wald am Waldpädagogikzentrum Haus Siedenholz und der Thielemanns-Eiche vorbei bis zu den Aschauteichen. Dieses wunderschöne Teichgebiet lädt zu einer Rast und zum Beobachten der Wasservögel ein.

Danach geht es überwiegend durch eine Feldlandschaft bis zum „Wählberg“, dem 3. Vermessungspunkt. Er ist bekannt als magischer Ort „Schöne Aussichten“. Das Naturpark Informationszentrum Südheide im Bahnhof Eschede lädt anschließend mit einer spannenden Ausstellung zu einem Besuch ein.

Über Rebberlah und vorbei an den Wildecker Teichen führt der Weg zur Heidefläche bei Angelbecks Teich und weiter zum Parkplatz Eicksberg. Hier haben Sie eine der schönsten Heideflächen des Naturparks Südheide erreich. Der Weg führt nun in die Misselhorner Heide, wo auch der Heidepanoramaweg beginnt. Über Weesen führt die letzte Etappe zurück zum Ausgangspunkt.

Ausflugstipps entlang der Strecke

  • das Naturpark Informationszentrum Südheide im Bahnhof Eschede
  • bei einem Abstecher nach Unterlüß können Sie das Albert König Museum mit Werken von Albert König und der Erlebnisausstellung Kieselgur besichtigen

Beschilderung

Die Tour „Unterwegs zu den Gauß’schen Vermessungspunkten“ ist mit einem Piktogramm an den Radwegweisern gekennzeichnet. Es zeigt einen grünen Vermessungsstein in „T“-Form auf weißem Grund. Die Tour ist in beide Richtungen ausgeschildert.

Gauss Vermessungspunkte Logo

 

 

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad und Streckencharakteristik

Die Tour führt über eine Strecke von 66 km über befestigte Wege, die gut zu befahren sind. Lediglich am Haußelberg und bei Wiechel kann der Weg, nach längerer Trockenheit, etwas sandig sein. Einige leichte Steigungen liegen auf der Strecke.

Unterwegs übernachten

Entlang dieser Tour gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Besonders im Sommer und zur Zeit der Heideblüte (August / September) empfiehlt es sich, rechtzeitig ein Quartier zu buchen, da bei kurzfristigen Anfragen die Kapazitäten manchmal knapp sind.

Hier finden Sie fahrradfreundliche Betriebe in Müden (Örtze), Hermannsburg und Eschede.

 

Kontaktdaten

Logo Lüneburger Heide

Lüneburger Heide GmbH, Tourist Information Hermannsburg

Am Markt, 29320 Hermannsburg

Telefon: 05052 / 6574
Telefax: 05052 / 6549

E-Mail schreiben: hermannsburg@lueneburger-heide.de
Webseite besuchen:

Tourendaten zum DownloadTourendaten zum Download

Hier können Sie sich die Daten zur Tour "Unterwegs zu den Gauß´schen Vermessungspunkten" als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Literaturhinweise und KartentippsLiteraturhinweise und Kartentipps

Eine ausführliche Beschreibung, eine Karte und wissenswertes zur Tour ist in der Broschüre: „Rad-Thementouren im Naturpark Südheide“, Hrsg. Landkreis Celle enthalten. Die Broschüre gibt es für 3,- € in den Tourist Informationen und Rathäusern im Landkreis Celle (Naturpark Südheide).

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.