Seitennavigation

Duderstadt - Erholungsort

vergrößern Rathaus Duderstadt - Vergrößerte Ansicht

Rathaus Duderstadt
© Christian Zöpfgen

Rathaus Duderstadt

Gelegen zwischen Harzmassiv und Thüringer Wald, auch als „Perle des Eichsfeldes“ gerühmt, zählt Duderstadt zu den sehenswertesten Fachwerkstädten Deutschlands.

Im Jahre 929, als König Heinrich der I. seiner Frau Mathilde den „Hof zu Tutersteti“ als Witwengut überschrieb, wurde Duderstadt bereits erstmalig urkundlichen erwähnt. Seine Blütezeit verdankt Duderstadt der zentralen Lage an den großen Handels- und Heerstraßen. Bereits zu Beginn des 15. Jh. zählte Duderstadt 4.500 Einwohner und war damit fast so groß wie Hamburg in jenen Tagen.

Stolz überragen die Türme der Basilika St. Cyriakus, der St.-Servatius-Kirche und der Liebfrauenkirche des Ursulinenklosters die Straßen und Gassen der Stadt. In einmaliger Geschlossenheit reihen sich mehr als 600 farbenfrohe Fachwerkhäuser der verschiedenen Stilepochen harmonisch aneinander. Der historische Stadtgrundriss ist seit fast 700 Jahren nahezu unverändert. Das Rathaus, eines der ältesten und schönsten Deutschlands, wurde bereits zu Beginn des 14. Jahrhunderts erbaut und vereint in seltener Harmonie Baustile von der Gotik bis zur Renaissance. Das Westerturm-Ensemble mit dem imposanten Westerturm mit seinem eigenwillig gedrehten Helm, die alte Stadtmauer, der Wall und die Warten sind Bestandteile des mittelalterlichen Befestigungssystems.
Ein Naturerlebnis von besonderer Vielfalt bieten die dem Wall vorgelagerten Bürgergärten. Blumen und Sträucher in ihrer farbenfrohen Pracht. Ungezwungene Natürlichkeit fesselt das Auge. Entfaltungsmöglichkeiten für Menschen und Natur. Naturschutz als positive Lebensphilosophie wird in besonderer Weise im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen erlebbar.
Das Grenzlandmuseum Eichsfeld am ehemaligen Grenzübergang Duderstadt/Worbis ist Mahn- und Erinnerungsstätte - eine museale Topadresse.
Treffpunkt internationaler Künstler ist die Eichsfeldhalle. Ob klassisches Theater oder Musical, Oper oder Operette, ein Kulturerlebnis. Ein Publikumsmagnet mit besonders hohem Niveau ist die Kunsthalle HGN mit wechselnden Ausstellungen aus aller Welt. Musik und mehr - open air. Besuchen Sie den Duderstädter Kultursommer. Beste Unterhaltung von Juni bis August im Stadtpark Duderstadt. Oder schauen Sie doch einfach mal beim Eichsfelder Gartenmarkt, dem Eichsfelder Apfel- und Birnenmarkt oder einen der anderen großartigen Themenmärkte in der historischen Altstadt von Duderstadt vorbei.

Buchungsanfrage

Sie interessieren sich für die folgende Unterkunft:
Duderstadt - Erholungsort

Kontaktdaten
Reisedaten
Nachricht
Felder, die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder
Von Feldern, die mit ** markiert sind, muss mindestens eines ausgefüllt werden

Kontaktdaten

Gästeinformation der Stadt Duderstadt

Marktstraße 66, 37115 Duderstadt

Telefon: +49 (0) 5527 / 841200
Telefax: +49 (0) 5527 / 841201

E-Mail schreiben: info@duderstadt.de
Webseite besuchen:

AnreiseplanungAnreiseplanung

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Adresse Ihres Reiseziels

Marktstraße 66, 37115 Duderstadt

Von wo aus reisen Sie an?

Wann möchten Sie anreisen?

powered by Deutsche Bahn AG

Wo in Niedersachsen...

... befindet sich dieser Ort?

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.