Seitennavigation

Universität Göttingen

Forschung mit Weltruf

vergrößern Free-Flow-Mensa in der Göttinger Uni - Vergrößerte Ansicht

Free-Flow-Mensa in der Göttinger Uni
© Göttingen Tourismus e.V.

Free-Flow-Mensa in der Göttinger Uni

Wussten Sie, dass in Göttingen in den letzten hundert Jahren über vierzig Nobelpreisträger gelebt und gearbeitet haben?

Weltbekannte Universitätsstadt

Göttingen hat Weltruf. Was in dieser Kürze zunächst unbescheiden klingt, ist dennoch im Wortsinne Tatsache: wo immer man in den wissenschaftlichen Zentren Europas, Amerikas und Asiens das Gespräch auf die Stadt bringt, wird einem anerkennendes Kopfnicken begegnen.

Die "kleine Großstadt" beherbergt seit über 260 Jahren eine anerkannte Forschungsstätte, die schon seit vielen Jahren dazu berechtigt, nicht von einer Stadt mit Hochschule, sondern von einer Universität mit einer Stadt zu sprechen. Auf 130.000 Einwohner kommen über 2.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, knapp 9.000 weitere Mitarbeiter und über 24.000 Studierende der Georg-August-Universität.

"Free-Flow" Mensa

Geistige Arbeit macht hungrig, und so sorgen die Mensen des Göttinger Studentenwerks nahezu täglich für das leibliche Wohl. Mit 23 Themenstationen, Frontcooking, einer Wok- Station, vegetarischem Essen, Suppen, Eintöpfen, Salat- und Dessertbuffet ist die Göttinger Zentralmensa nach Einschätzung des Deutschen Studentenwerks die größte "Freeflow"-Mensa Deutschlands.
 

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.