Seitennavigation

SteinErlebnisRoute 3

Mit kulturellen, ökolgischen und archäologischen "Stein-Stationen"

Rundradweg Diese Tour ist geeignet für: Tourenrad geeignet für Tourenräder

Auf der 32 Kilometer langen SteinErlebnisRoute 3 "Geestlandschaft und Götterstein“ warten auf Sie elf interessante und ausgeschilderte „Stein-Stationen“ verschiedenster historischer und kultureller Sehenswürdigkeiten rund um Selsingen.

Die SteinErlebnisRoute 3 ist eine von drei unabhängig befahrbaren Teilrouten. Alle drei Radrouten führen an kulturellen, archäologischen und ökologischen Stationen vorbei, die alle das Thema „Stein“ aufgreifen. Ausgangspunkt aller drei Radrouten ist der „Treffpunkt Jugend und Rad“ am Milleniumwald in 27446 Selsingen (B71/Im Sick).

Verlauf und Sehenswürdigkeiten

Vom Ausgangsort in Selsingen geht es in östliche Richtung nach Haaßel, wo diese Tour am Ziehbrunnen beginnt. Noch bis ins 20. Jahrhundert versorgten sich die Bewohner eines Dorfes ausschließlich aus alten Dorfbrunnen mit Wasser. Neben dem Dorfbrunnen befinden sich einige kleinere Findlinge. Einer davon soll einer Sage nach ein Opferstein sein, auf dem die Germanen ihren Göttern Opfer dargebracht haben.

Von hier aus fahren wir weiter nördlich zum Pädagogischen Museum „URLA-Zentrum“ in Ohrel. Hier können wir durch Fotoausstellungen und Filmvorführungen miterleben, wie das „URLA-Zentrum“ durch Restauration mit alten Handwerkstechniken wieder aufgebaut worden ist. Ein Kräutergarten und ein „Fühlpfad“ im Außenbereich laden uns zum Entspannen und Relaxen ein. Nach diesem Zwischenstopp geht es weiter nach Malstedt zur „Alten Schmiede“ und „Alten Wassermühle“. Die liebevoll umgebaute Mühle fungiert als "Kunstwerkstatt", wo regelmäßig Kunstausstellungen stattfinden. 

Unsere Weiterfahrt führt uns nach Farven, wo uns der Spiel – und Wasserpark erwartet. Eine Strandlandschaft mit Wasserläufen, ein Floß, eine Brücke, eine Seilbahn und Rittertürme warten auf kleine und große Entdecker.

Weiter geht es über den historischen Kopfsteinpflasterweg im Stüh und vorbei an den Findlingsmauern von Winderswohlde zum Friedhof von Grafel. Herrliche Weitblicke über die Landschaft lassen uns entspannen.

Der Bildstein von Anderlingen ist der Höhepunkt dieser wunderschönen Route. Er gilt als einer der bedeutendsten Funde in Norddeutschland, denn solche Felsbilder kannte man bislang nur aus Skandinavien.

Zwischen Anderlingen und Haaßel, dem letzten Teilstück dieser Route, verläuft das SteinPlanetarium. Hier werden auf 6 km Länge unsere Planeten, mit der Sonne als Mittelpunkt in Anderlingen, maßstabgetreu dargestellt.  

Beschilderung

Die gesamte Route ist, wie alle Radrouten im Landkreis Rotenburg (Wümme), vollständig ADFC-konform ausgeschildert. Folgen Sie einfach dem Logo mit der Aufschrift „SteinErlebnisRoute 3“.

Logo SteinErlebnisRoute

 

 

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad und Streckencharakteristik

Die 32 km lange SteinErlebnisRoute 3 - Route führt über Kreis- und Nebenstraßen, Landwirtschaftswege oder auf separaten Radwegen durch die überwiegend ebene Kulturlandschaft. Auch Ungeübte können hier mühelos in die Pedale treten. Diese Route ist sehr familienfreundlich.

Kontaktdaten

Logo TouROW

Touristikverband Rotenburg zwischen Heide und Nordsee e.V.

Am Pferdemarkt 1, 27356 Rotenburg (Wümme)

Telefon: +49 (0) 4261/8196-0

E-Mail schreiben: info@TouROW.de
Webseite besuchen:

Tourendaten DownloadTourendaten Download

Hier können Sie sich die Daten der SteinErlebnisRoute 3 als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.