Seitennavigation

Reisespiele für unterwegs

Das Programm gegen Langeweile

vergrößern Reisespiele für unterwegs - Vergrößerte Ansicht

Reisespiele für unterwegs
© MNStudio/ Fotolia.com

Reisespiele für unterwegs

Die schönste Zeit des Jahres: Urlaub. Alles ist gepackt, voller Vorfreude geht es los. Doch schon nach kurzer Fahrt, tönt es von der Rücksitzbank: „Wie laaange noooch?“
Gut, wenn man Ideen parat hat, die die Reisezeit verkürzen. Hier unsere Top 10 der Reisespiele für unterwegs:

 

  • Unsere Nr. 1  Reise-Rallye (ab 8 Jahren)

Dieses Spiel muss vor Fahrtantritt vorbereitet werden und erfordert ein bisschen Aufwand. Den Kindern wir ein Fragebogen gereicht, auf dem z.B. vermerkt ist: Welche Stadt durchqueren wir als erstes X oder Y? Wie weit ist es von A nach B? Wie heißen die Rasthöfe an denen wir Pause machen? Zum Schluss der Reise winken für die Kleinen tolle Preise. So vergeht die Zeit fast wie im Fluge.

 

  • Unsere Nr. 2  Nummernschilder-Sätze (ab 8 Jahren)

Das Spiel fordert wie Aufmerksamkeit und Phantasie von allen Mitspielern. Die Spieler suchen sich Nummernschilder vorbeifahrender Autos aus und bilden aus den Buchstaben Sätze wie z.B. aus DH-MP wird „Der Hund macht Platz“ oder ähnliches. Die Kinder bilden die lustigsten Sätze, die alle zum Lachen bringen.

 

  • Unsere Nr. 3  Überraschung (für alle Kinder)

Eine tolle Idee um die Kinder auch bei längeren Autofahrten bei Laune zu halten, ist es ihnen bei festgelegten Kilometern eine Überraschung zu schenken. Es geht aber auch ihnen Fahrkarten zu Beginn der Fahrt zu überreichen und diese nach festgelegten Kilometern wieder abzunehmen, sodass die letzte Fahrkarte bei Ankunft am Zielort abgenommen wird. So merken die Kinder, dass Sie vorankommen und ihrem Urlaub immer näher.

 

  • Unsere Nr. 4  Ja-Nein-Schwarz-Weiß-Spiel (ab 8 Jahren)

Es gibt einen Spielleiter, der den Kandidaten Fragen stellt, die diese nicht mit „Ja, Nein, Schwarz oder Weiß“ beantworten dürfen. Fragen wie: „Freust du dich auf den Urlaub?“ Nicht gleich freudestrahlend mit Ja zu beantworten, sondern mit „Natürlich freue ich mich darauf“, ist gar nicht so einfach. Sollte eine Frage mit den verbotenen Wörtern beantwortet werden, hat derjenige die Runde verloren.

 

  • Unsere Nr. 5  Ich denke was, was du nicht weißt (ab 3 Jahren)

Wenn die Fahrt für längere Zeit über die Autobahn geht und draußen alles vorbeirast, wird das Spiel „Ich sehe was, was du nicht siehst…“ schnell langweilig. Dafür gibt es jedoch eine tolle Alternative: „Ich denke was, was du nicht weißt…“. Der Spieler denkt zum Beispiel an ein Auto oder eine Ente und die anderen Spieler müssen dies erraten, dürfen aber nur Fragen stellen, die mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sind.

 

  • Unsere Nr. 6  Wer findet es zuerst? (ab 3 Jahren)

Wenn die Reise mal nicht über die eintönige Autobahn geht, sondern durch Städte und Dörfer kann dieses Spiel gespielt werden. Bei diesem Spiel können auch die Kleinen mit aus dem Fenster schauen und mitspielen. Für das Spiel überlegt jeder sich 10 Dinge, welche einem auf der Fahrt in den nächsten Minuten (dies kann individuell festgelegt werden) begegnen könnten. Dieses hält man auf einer Liste fest und wer als erstes alle Wörter abgehakt hat, hat gewonnen. Auch wenn die kleinen die Wörter noch nicht notieren können, so können sie die Gegenstände ebenfalls entdecken und mithelfen.

 

  • Unsere Nr. 7  Wort an Wort (ab 6 Jahren)

Ein Mitfahrer sagt ein zusammengesetztes Wort mit zwei Wortgliedern wie z.B. „Autobahn“ und der nächste muss ein neues Wort mit dem zweiten Wortglied des Wortes bilden z.B. „Bahngleis“. Dies wird so lange weitergespielt bis einem Mitspieler kein Wort mehr einfällt. Dann geht es von vorne los.

 

  • Unsere Nr. 8  Wer oder was bin ich? (ab 6 Jahren)

Dieses amüsante Ratespiel ist recht einfach und schnell erklärt. Einer der Mitspieler denkt sich im Stillen eine Person aus (reale Person, Zeichentrick oder ein Familienmitglied). Anschließend versuchen die anderen Mitspieler zu erraten wer es sein könnte. Hierfür darf der Spieler nur mit „Ja“ oder „Nein“ antworten und die Ratenden dürfen maximal auf zehn „Nein“ kommen, sonst gewinnt der Andere.

 

  • Unsere Nr.  9  Ich packe meinen Koffer (ab 6 Jahren)

Kennen Sie dieses Spiel nicht auch noch aus Ihrer Kindheit? Lustig wird es, wenn Mama oder Papa den Koffer falsch packen und ausscheiden. Der Satz beginnt immer mit „Ich packe meinen Koffer…“ und mit jeder Runde wird der Koffer voller. Beim Packen muss stets die richtige Reihenfolge eingehalten werden und es darf nichts ausgelassen werden. Ein spannendes Gedächtnistraining mit Lachgarantie.

 

  • Unsere Nr. 10 Das A-Z Spiel: (ab 6 Jahren)

Das A-Z Spiel ist ein Spaß für die ganze Familie und kann stundenlang für Unterhaltung sorgen. Die Kinder wählen eine Kategorie oder ein Thema aus (z.B. Tiere oder Berufe), dann beginnt das jüngste Kind mit dem Buchstaben A wie Affe bzw. Arzt und so geht es weiter, bis einem Mitspieler kein Wort mehr einfällt. Dieser bekommt (je nach Spielregeln) einen Minuspunkt.

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.