Seitennavigation

Bad Gandersheim - Portal zur Geschichte

Sammlung des Frauenstifts Gandersheim

vergrößern Kloster Brunshausen - Vergrößerte Ansicht

Kloster Brunshausen
© Portal zur Geschichte e.V.

Kloster Brunshausen

Portal zu Geschichte – Sammlung Frauenstift Gandersheim

Die drei Ausstellungen des Portals zur Geschichte laden an authentischen Orten zu einem Besuch auf den Spuren des Gandersheimer Frauenstifts ein. Die familiären Wurzeln des ottonischen Kaisergeschlechts liegen in Gandersheim, ihrem ersten Gedächtnisort.
Roswitha von Gandersheim, erste deutsche Dichterin, hat an diesen Orten gelebt und geschrieben.

Drei Orte – Eine Geschichte
In der romanischen Stiftskirche zeugen wertvolle Reliquien und gotische Skulpturen in der Ausstellung „Schätze neu entdecken“ von der Bedeutung des Stifts und seiner Äbtissinnen.

In der ehemaligen Klosterkirche Brunshausen präsentiert die Ausstellung „Starken Frauen – Feine Stiche“ textile Kostbarkeiten aus acht Jahrhunderten und zeigt die bewegte Geschichte der Gemeinschaft.

Im ehemaligen „Sommerschloss Brunshausen“ gibt die gleichnamige Ausstellung einen Einblick in die farbenprächtige Welt der Kunst- und Naturalienkammer der Fürstäbtissin Elisabeth Ernstine Antonie von Sachsen-Meiningen.

Veranstaltungen

  • Jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr im Kloster und Sommerschloss Brunshausen öffentliche Führungen.
  • Mitte August „Feine Stiche. Markt für Textilkunst im Kloster Brunshausen“
  • Führungen für Gruppen in den einzelnen Ausstellungen und zum 20. frauenOrt „Roswtiha von Gandersheim“ in Niedersachsen.

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Internetseite des Portals zur Geschichte e.V..

Kontaktdaten

Logo Portal zur Geschichte

Portal zur Geschichte e.V.

Brunshausen 7, 37581 Bad Gandersheim

Telefon: +49 (0)5382 / 955647
Telefax: +49 (0) 5382 / 955648

E-Mail schreiben: pzg@bad-gandersheim.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.