Seitennavigation

Papenburg

Stadt zwischen Meer und Binnenland

Papenburg ist die älteste und längste Fehnkolonie (Moorsiedlung) Deutschlands, und wurde nach holländischem Vorbild von Dietrich von Velen gegründet.

Der Name Papenburg steht für traumhafte Kreuzfahrtschiffe, die in der bekannten Meyer Werft gebaut und vor Tausenden von Zuschauern über die Ems in die Norsee überführt werden. Der Blick in das Baudock der Meyer Werft ist spektakulär! Die zumeist blumengeschmückten Klapp- und Drehbrücken und die historischen Schiffe in den langen Kanälen machen das Stadtbild besonders sehenswert. Gut Altenkamp, Meyers Mühle und die Von-Velen-Museumsanlage liegen auf den vielen Radrouten, die sich in Papenburg vor dem Alten Rathaus und der Brigg Friederike kreuzen.
Auch Haren ist Schifferstadt. 300 Seeschiffe und 50 Binnenschiffe sind für die Harener Reeder unterwegs. Nicht weit vom idyllisch gelegenen Schifffahrtsmuseum mit der Spitzpünte Helene, legt das Fahrgastschiff Amisia zu Rundfahrten auf der Ems ab. Sport- und Freizeitkapitäne befahren den Haren-Rütenbrock-Kanal bis in die Niederlande. Für Haren-Besucher ein Muss: der Dom, das Mühlenmuseum und das Ferienzentrum Schloss Dankern.

Ihr direkter Kontakt

Kontaktdaten und Infos

Logo Papenburg

Ölmühlenweg 21
26871 Papenburg

Telefon: +49 (0) 4961 / 83960
Telefax: +49 (0) 4961 / 839696

E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.