Seitennavigation

Oste

Eines der natürlichsten Fließgewässer Niedersachsens

Die 150 km lange Oste führt von ihrer Quelle südlich von Tostedt durch den Landkreis Rotenburg (Wümme) und mündet  bei Neuhaus (Oste) im Cuxland in die Unterelbe. Der Oberlauf der Oste führt durch Heide- und Moorland, unterhalb von Bremervörde fließt der Fluss durch breites Marschland. Ab Weertzen bis Bremervörde ist die Oste auf 39 km mit allen Bootstypen ganzjährig leicht befahrbar.  Bitte beachten Sie die Registrierungs- und Naturschutzhinweise auf unserer Internetseite, da die Befahrung nur bei ausreichend Wasserstand erlaubt ist. Auf der Unteren Oste sind Tide und die Wetterlage zu berücksichtigen – lassen Sie sich hier von Ihrem Kanuvermieter einen Tourenvorschlag empfehlen. Ein Highlight der Oste ist der Ort Osten mit der ältestesten deutschen Schwebefähre, welche im Jahr 1909 erbaut wurde. Weltweit sind nur noch acht Schwebefähren in Betrieb. Die letzten Ausstiegsmöglichkeiten vor der Elbe finden Sie im historischen Flecken Neuhaus am Yachthafen.

Kanu-Anbieter an der Oste

Kontaktdaten

Cuxland - Tourismus

Kapitän-Alexander-Str. 1, 27472 Cuxhaven

Telefon: +49 (0) 4721 / 599 666
Telefax: +49 (0) 4721 / 599 633

E-Mail schreiben: info@cuxland.de
Webseite besuchen:

Touristikverband Landkreis Rotenburg zwischen Heide und Nordsee e.V.

Am Pferdemarkt 1, 27356 Rotenburg (Wümme)

Telefon: +49 (0) 4261/81960
Telefax: +49 (0) 4261/819620

E-Mail schreiben: info@TouROW.de
Webseite besuchen:

Tourismuszentrale Wingst

Hasenbeckallee, 21789 Wingst

Telefon: 04778 / 81200

E-Mail schreiben: urlaub@wingst.de
Webseite besuchen:

Tourendaten zum DownloadTourendaten zum Download

Hier können Sie sich die Daten zur Kanutour auf der Oste als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Befahrensregeln & NaturschutzBefahrensregeln & Naturschutz

Befahrbarkeit / Gebote
Für den Streckenabschnitt südlich von Bremervörde (von Tostedt bis Bremervörde) gilt, dass das Befahren der Oste nur bei grünem Wasserpegel erlaubt ist. Bitte achten Sie auf die Pegelstandsanzeige an den jeweiligen Ein- und Ausstiegsstellen. Nach der am 16. Juni 2015 in Kraft getretenen Verordnung des Landkreises Rotenburg (Wümme) ist  für das Wasserwandern der Referenzpegel des NLWKN in Rockstedt maßgeblich. Der Abschnitt nördlich von Bremervörde bis Neuhaus, wo die Oste in die Unterelbe mündet, ist von diesen Befahrensregeln nicht betroffen.


Bootsregistierung vor Fahrtantritt
Vor Fahrtantritt mit eigenem Boot, müssen Sie Ihr Boot einmalig beim Landkreis Rotenburg (W.) registieren. Hierfür genügt eine E-Mail an wasserwandern‎@‎lk-row.de. Auszug aus der Verordnung:
§ 4 Zugelassene Boote und ihre Kennzeichnung
(1) Zur berechtigten Ausübung des Gemeingebrauchs nach § 2 sind lediglich Boote ohne Eigenantrieb bis max. 6,00 m Länge zugelassen, sofern sie nicht gemäß § 2 (3) freigestellt sind.
(2) Die Boote sind beidseitig lesbar wie folgt zu kennzeichnen (Schriftgröße mind. 5 cm):
a) im Deutschen Kanu Verband (DKV) organisierte Mitglieder – DKV Stander/Aufkleber, Vereins- und Bootsname; der Mitgliedsausweis ist mitzuführen.
b) Boote gewerblicher Anbieter - Name und Betriebsort des Verleihers, Bootsnummer
c) sonstige Boote - Kennzeichnung eines Wasser- und Schifffahrtsamtes oder frei gewählte Bootsbezeichnung nach Hinterlegung beim Landkreis Rotenburg (Wümme)

JAN Erlaubt

FEB Erlaubt

MÄR Erlaubt

APR Empfohlen

MAI Empfohlen

JUN Empfohlen

JUL Empfohlen

AUG Empfohlen

SEP Empfohlen

OKT Erlaubt

NOV Erlaubt

DEZ Erlaubt

Befahrung des Flusses optimal, möglich, eingeschränkt

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.