Seitennavigation

Delmenhorst - Nordwollemuseum

Nordwolle: Lebendige Industriekultur

vergrößern Nordwolle Museum in Delmenhorst - Vergrößerte Ansicht

Nordwolle Museum in Delmenhorst
© Delmenhorster Stadtmarketing GmbH

Nordwolle Museum in Delmenhorst

Es ist eines der bedeutendsten Zeugnisse gründerzeitlicher Fabrikarchitektur: das Gelände der Nordwolle, einst Großkonzern der Textilindustrie und heute ein Netzwerk von Kultur, Kreativität und modernem Wohnen. Die Einzigartigkeit des Areals hat mittlerweile internationale Bedeutung erlangt. Im Jahr 2000 war die Nordwolle eines der "Weltweiten Projekte" der EXPO, seit 2006 ist das ehemalige Fabrikgelände Ankerpunkt in der Europäischen Route der Industriekultur und damit als internationales Industriedenkmal anerkannt.

Die historischen Gebäude auf dem Nordwolle-Gelände bieten mit dem Stadtmuseum Delmenhorst und dem Fabrikmuseum Nordwolle mit seinen imposanten, teils noch voll funktionsfähigen Maschinen zwei Ausstellungen, die mit der Geschichte Delmenhorsts gleichzeitig auch die Entwicklung der Industrialisierung in ganz Deutschland exemplarisch darstellen. Das Außengelände mit der herrschaftlichen Fabrikanten-Villa und den Arbeiterhäusern gibt zudem einen faszinierenden Einblick in den Mikrokosmos jener Zeit, in der Arbeit und Privatleben eng verknüpft waren.
Doch das Nordwolle-Areal beherbergt nicht nur Geschichte, sondern auch Zukunft. Kleine Handwerksbetriebe und Werbeagenturen, moderne Häuser für junge Familien, quirlige Cafés und Restaurants machen die Nordwolle heute wieder zu dem, was es einst war: eine "Stadt in der Stadt".
 

Kontaktdaten

Nordwolle Delmenhorst Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur

Am Turbinenhaus 10-12, 27749 Delmenhorst

Telefon: +49 (0) 4221 / 2985813

Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.