Seitennavigation

Niedersächsisches Landgestüt in Celle

vergrößern Pferd das eine Kutsche zieht bei der Celler Hengstparade - Vergrößerte Ansicht

Celler Hengstparade
© Niedersächsisches Landgestüt Celle

Pferd das eine Kutsche zieht bei der Celler Hengstparade

Die besten hannoverschen Pferde sind im Niedersächsischen Landgestüt Celle beheimatet. Bereits 1800 war das Gestüt im Besitz von über 100 Hengsten, die jedes Jahr auf die Deckstationen im Land verteilt wurden. Heute decken 140 aktive Zuchthengste jährlich rund 8.000 Stuten in 42 Deck- und Besamungsstationen.

Traditionelle Hengstparaden

Der Höhepunkt für Besucher des Landgestüts sind aber die traditionellen Hengstparaden im Herbst auf dem von historischen Gebäuden und alten Baumbeständen umgebenen Paradeplatz. Pünktlich mit dem Glockenschlag der Turmuhr beginnt ein ca. dreistündiges Programm. In spannenden Vorführungen werden alle Hengste des Niedersächsischen Landgestüts in historischen Kostümen oder vor imposanten Kutschen präsentiert.

Die Celler Hengstparaden 2014

"Großbritannien zu Gast"
20. September, 13.00 Uhr
21. September, 13.00 Uhr

"Klassische Hengstparaden"
27. September, 13.00 Uhr
28. September, 13.00 Uhr

Mehr dazu finden Sie auch direkt beim Gestüt

 

Kontaktdaten

Niedersächsisches Landgestüt Celle

Spörckenstraße 10, 29221 Celle

Telefon: +49 (0) 5141 / 92940
Telefax: +49 (0) 5141 / 929431

E-Mail schreiben: poststelle@lgst-celle.niedersachsen.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.