Seitennavigation

Naturpark Hümmling

Idyllische Landschaft - Imposante Kultur

vergrößern Naturpark Hümmling - Vergrößerte Ansicht

Naturpark Hümmling
© Emsland Touristik/ intention

Naturpark Hümmling

Sanfte Hügel, weite Wälder, kostbares Kulturgut - das alles birgt der Naturpark Hümmling im Emsland, eingebettet in die norddeutsche Tiefebene, durchzogen von kleinen Wasserläufen und gespickt mit Zeugnissen der Megalithkultur aus Jungsteinzeit- und Bronzezeit. Idyllisch präsentiert sich der Landschaftsraum mit seinen Buchenwäldern und  Birkenhainen, dem prächtigen Farbenspiel blühender Felder, seinen kontrastreichen Moor- und Torfflächen, den zartlila farbenen Heidelandschaften.

Seine kulturelle Bedeutung erhält der Naturpark durch die zahlreichen Schätze aus unterschiedlichsten Epochen: So weisen die besonders zahlreich aufzufindenden, urzeitlichen Großsteingräber auf eine frühe Besiedlung des Raumes hin. Vorbei an einzelnen Findlingen und imposanten Grabanlagen führt sie die Radroute der Megalithkultur. Als steinerne Zeugen "erzählen" die Monumente von einer Zeit, die mehr als 5.500 Jahre zurückliegt. Dass sie heute im Schatten knorrig-uriger Bäume zu finden sind, macht ihr Erleben noch mythischer.

Die Gesellschaft der Bäume, oder besser: des Waldes und seiner Bewohner, wusste schon Kurfürst Clemens August zu schätzen: Er wählte den Hümmling zu seinem Jagdrevier und bescherte der Region mit seinem Jagdstern Clemenswerth ein architektonisches Barockjuwel von weit überregionaler Ausstrahlung - das heutige Schloss Clemenswerth in Sögel.

Als eine der Sehenswürdigkeiten der Emsland-Route fasziniert die Hüvener Mühle ihre Besucher seit Jahrhunderten, denn europaweit ist sie eine der letzten erhaltenen Wind- und Wassermühlen; in ihrem Schatten rasten Radler unter gewaltigen Bäumen am Ufer der Mittelradde. Gut erholt steuern sie viele weitere Ziele an: zum Beispiel das traditionsreiche Naturschutzgebiet Theikenmeer und den Bibelgarten in Werlte oder Surwolds Wald mit Klettergarten und Märchenschau. Ganz andere Aspekte dagegen werden auf dem Hümmlinger Pilgerweg und in der Gedenkstätte Esterwegen (europäischer Gedenkort für die 15 Emslandlager) erfahrbar.

Kontaktdaten

Emsland Touristik GmbH

Ordeniederung 2, 49716 Meppen

Telefon: +49 (0)5931/442266
Telefax: +49 (0)5931/443644

E-Mail schreiben: info@emsland.com
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.