Seitennavigation

Mühlentour

Rad-Spaß in der ADFC RadReiseRegion HeideRegion Uelzen

Rundradweg Diese Tour ist geeignet für: Tourenrad geeignet für Tourenräder

Der „Hundertwasser-Bahnhof“ Uelzen bildet den Ausgangspunkt zu der rund 60 km langen Rundtour, für die Sie einen ganzen Tag einplanen sollten. Nach einem Bahnhofsrundgang (öffentl. Führungen tägl. 11 Uhr, Info 0581/3890489)  geht es in Richtung Innenstadt. Mit der St. Marienkirche, dem „Goldenen Schiff“ und dem „Weg der Steine“ gibt es später auf dem Rückweg noch viel zu entdecken. Ein Stück parallel zum Heidefluss Ilmenau und durch ein Wohngebiet nähern Sie sich dem Elbe-Seitenkanal. Oldenstadt wird erreicht. Ein kurzer Abstecher zur ehemaligen Wassermühle und zum früheren Kloster, der Keimzelle der Stadt Uelzen bietet sich an. Quer durch den Ort und durch ein Waldgebiet gelangen Sie zur  Woltersburger Mühle. Ein Café und die schönen Außenanlagen laden zum Zwischenstopp ein. Hinter dem Gelände entdecken Sie mehrere Erdwälle - die Reste der Woltersburg (um 926 n.Chr.). Ein kurzes Stück folgen Sie dem Radweg entlang der B191, dann führt eine Nebenstraße über Riestedt zur Oetzmühle (1339). 1932 bei der Renaturierung des Mühlenbachs zwangsweise stillgelegt, ist sie immer noch einen Besuch wert! Etwa 500 m außerhalb der Strecke lohnt sich in Oetzen der nächste Halt. Allen, die hier an der Marien-Kapelle (1363) beteten, wurde im Mittelalter ein vierzigtägiger Ablass gewährt.

Ein ähnliches Kleinod gibt es in Stöcken, dem nächsten Durchfahrtsort. Die St. Johannes-Kapelle (um 1400) besitzt eine Bohlendecke mit außergewöhnlichen Schablonenmalereien von 1499 (Infos zu beiden Kapellen 0581/42052).

Ein kleines Stück über Land auf der mäßig befahrenen L254 bis Rosche, und Zeit für einen Blick auf die 1860 erbaute St. Johanniskirche, zu deren Eröffnung sogar der hannoversche König Georg V. kam. Als einer der ersten neugotischen Saalbauten aus Backstein repräsentiert sie den Kirchenbau des 19. Jahrhunderts.

Über eine Nebenstraße, die von einem kurzen Sandweg unterbrochen wird, fahren Sie nach Klein Malchau und Molbath. Ein kleines Biotop am Ortsrand bietet Gelegenheit, Störche, Kraniche, Eisvögel oder andere Wasservögel zu beobachten.

Leicht bergab werden Felder und mehrere Dörfer durchquert, dann folgen Sie  dem Abzweig bergauf nach Suhlendorf. Das frühere Mühlemuseum (heute Handwerksmuseum) zeigt als größtes, voll funktionstüchtiges Exponat die Bockwindmühle "Auguste" (1810). Eine weitere Windmühle findet man am anderen Ortseingang. Eine dritte dient gegenüber dem Museum als Hotel und Café.

Wiederum folgen mehrere Kilometer durch die leicht wellige, offene Landschaft des "Uelzener Beckens", die von der letzten Eiszeit geschaffen wurde. Kleine Dörfer und weite Felder wechseln sich ab, bis schließlich Uelzen, der Ausgangspunkt dieser Rundtour, wieder in Sicht kommt.

Beschilderung

Armwegweiser mit dem Logo der „Mühlentour“ bzw. Zwischenwegweiser mit Fahrradsymbol und Richtungspfeil. Für Notsituationen gibt es Aufkleber mit Positionsdaten an jedem Schilderpfosten. Durchgehende Beschilderung in beide Fahrtrichtungen.

 

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad und Streckencharakteristik

Längere, aber gut zu fahrende Rundtour in welligem Terrain, meist verkehrsarme, asphaltierte Straßen, teilweise mit separaten Radwegen. Zwischen Rosche und Klein Malchau auf ca. 900 Metern punktuell schlecht bis mäßig befahrbarer Sandweg,  ca. 1,5 km fester Waldweg.

Unterwegs Übernachten

Bett + Bike-Betriebe gibt es in unterschiedlichen Preisklassen (vom Zeltplatz bis zum ****-Hotel).  Detaillierte Informationen zu diesen und weiteren Übernachtungsmöglichkeiten für Radurlauber erfahren Sie über die Website der Stadt- und Touristinfo Uelzen (www.uelzen.de) oder bei der HeideRegion Uelzen (www.heideregion-uelzen.de)

 

Kontaktdaten

Stadt- und Touristinfo Uelzen

Herzogenplatz, 29525 Uelzen

Telefon: 0581 / 8006172

E-Mail schreiben: tourismusinfo@stadt.uelzen.de
Webseite besuchen:

HeideRegion Uelzen e. V.

Herzogenplatz, 29525 Uelzen

Telefon: 0581 - 73 040

E-Mail schreiben: info@heideregion-uelzen.de
Webseite besuchen:

Tourendaten DownloadTourendaten Download

Hier können Sie sich die Daten der Mühlentour als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Bus & BahnBus & Bahn

Über den Eisenbahnknotenpunkt Uelzen ist die Strecke schnell und umweltfreundlich per Bahn zu erreichen.

Literaturhinweise und KartentippsLiteraturhinweise und Kartentipps

 

 „Die Radkarte“ –ADFC-Radreiseregion Uelzen e.V., 1:100.000, im Direktversand kostenfrei bei der HeideRegion Uelzen erhältlich Ausführliche Infos zum Streckenverlauf (incl. Detailkarte zur Tour und GPS-Daten) unter www.heideregion-uelzen.de

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.