Seitennavigation

Wandern im Osnabrücker Land: Melle war Deutsche Wanderhauptstadt 2011

Wandern durch das Osnabrücker Land

vergrößern Wandern im Teutoburger Wald - Vergrößerte Ansicht

Wandern im Teutoburger Wald
© Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Wandern im Teutoburger Wald

Wandern im Osnabrücker Land: Melle war Deutsche Wanderhauptstadt 2011

Steinzeitliche Hünengräber und versteinerte Dinosaurier-Fährten, der Schauplatz der Varusschlacht und ein Weg durchs ganze Sonnensystem - Wanderer im Osnabrücker Land können eine Menge erleben. Vor allem in Melle, der Stadt des Deutschen Wandertages 2011, wo sich zwei Flüsse eine Quelle teilen.
Melle hat 46.000 Einwohner, die Fläche ist aber um ein Viertel größer als die der Landeshauptstadt Hannover. Fünf Wasserburgen verteilen sich auf das Stadtgebiet, das zauberhaft in einem weiten Tal zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge liegt. Im Ortsteil Gesmold findet sich eine von nur zwei „Bifurkationen“ in Deutschland: Der Ems-Nebenfluss Hase teilt sich hier, und so entsteht ohne eigene Quelle die Else, die in entgegensetzter Richtung der Weser zustrebt. Kurz: Die Wanderhauptstadt 2011 ist ein bemerkenswerter Ort und außerdem ein guter Ausgangspunkt für Wanderer. Denn rund 100 Wege führen durchs Osnabrücker Land zu unzähligen spannenden Zielen.
 

DiVA-Walk: von den Dinosauriern zum Schauplatz der Varusschlacht

In große Fußstapfen treten Wanderer auf dem DiVa Walk im Osnabrücker Land, denn eine der zahlreichen Attraktionen sind die 150 Millionen Jahre alten Dinosaurierspuren, die dort an einer Steilwand zu sehen sind. Der 105 Kilometer lange Rundwanderweg, für dessen Name die Dinosaurier und der römische Feldherr Varus Pate standen, liegt im Naturpark Terra.vita und kann in sechs Einzeletappen gewandert werden.

Mehr als 20 Sehenswürdigkeiten begegnen dem Wanderer auf seinem Weg, unter anderem die über 4.000 Jahre alten Steingräber „Sloopsteine“, ein eisenzeitliches Wohnstallhaus in Venne oder das „Museum und Park Kalkriese“, das über den Krieg der Römer und Germanen und die Varusschlacht informiert.

Ahornweg
 

Einer der schönsten Wege für Natur-Genießer beginnt am Aussichtsturm auf dem 220 Meter hohen Beutling: Der Ahornweg führt auf den Höhen von Wiehengebirge und Teutoburger Wald durch schattigen Laubwald. Das schönste Etappen-Ziel ist im Spätsommer Hagen am Teutoburger Wald mit seinen Streuobstwiesen. Mehr als 3000 Süßkirschen-Bäume tragen dann Früchte - Naschen ausdrücklich erwünscht.

Hünenweg

Weitere solcher 4000 Jahre alten Megalithgräber reiht der Hünenweg aneinander. Er beginnt in Osnabrück und endet nach 208 Kilometer im emsländischen Papenburg. Unterwegs überquert er das Wiehengebirge, führt durch Heide- und Moorlandschaften und immer wieder zu mystischen Großsteingräbern.

Mühlenweg durchs Osnabrücker Land

Ganz und gar nicht geheimnisvoll sind die Sehenswürdigkeiten entlang des Mühlenwegs: Elf technische Denkmäler lassen sich besichtigen, einige sind noch voll funktionstüchtig und regelmäßig in Betrieb. Und an jeder Mühle gibt es etwas anderes zu entdecken oder zu genießen: Das frisch gebackene Mühlenbrot in Nette, die gemütliche Einkehr auf der Museumsinsel im Mühlenteich von Venne - und an der Mühle Sommer stellen Gäste überrascht fest: Das ist gar kein Museum, hier wird wirklich noch Holz gesägt.

Rund 90 weitere Wanderungen präsentierten die Mitglieder des regionalen Wandervereins Wiehengebirgsverband Weser-Ems beim 111. Deutsche Wandertag 2011 in Melle. Einer der kürzesten führt von der Sonne zum Pluto: Entlang des Weges auf den Oldendorfer Berg sind in maßstabsgetreuem Abstand Modelle der Planeten des Sonnensystems verteilt.

Wanderlust im Osnabrücker Land

Mit der zweisprachigen (D/NL) Broschüre „Wanderlust – Auf neuen Pfaden unterwegs“ bzw. „Wandelplezier – Onderweg op nieuwe paden“ können Sie sich umfassend über das Wanderparadies Osnabrücker Land informieren. Hier, im TERRA.vita Natur- und Geopark mit dem Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald, empfehlen sich fünf Top-Wanderwege neben ca. 100 weiteren Wanderstrecken, um die Region per Pedes zu erkunden. Die fünf bestens ausgeschilderten Premienrouten werden ausführlich in der Broschüre vorgestellt, passende Pauschal-Arrangements erleichtern Ihnen die Planung Ihrer Wandertour bei uns.

Kontaktdaten

Logo Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land e. V

Herrenteichsstraße 17+ 18, 49031 Osnabrück

Telefon: +49 (0) 541 / 323 – 4570
Telefax: +49 (0) 541 / 323 – 2761

E-Mail schreiben: tv@osnabruecker-land.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.