Seitennavigation

Kulinarische Momente in der Friedensstadt

vergrößern Sommersalat-Variation des la vie - Vergrößerte Ansicht

Sommersalat-Variation des la vie
© Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH

Sommersalat-Variation des la vie

Eines der besten Restaurants in Deutschland liegt im Herzen der Altstadt von Osnabrück, gleich hinter dem historischen Rathaus. Stilvoll und mit Charakter – so erwartet das „la vie“ seine Gäste in behaglichem Ambiente. Durch die gelungene Kombination aus historischem Steinwerk und klassizistischer Villa entsteht ein einzigartiger Rahmen für einen genussvollen Abend. Auf die Finger schauen lassen sich Thomas Bühner und sein Team bei den Seminaren und Kursen in seiner Geschmacksschule. Wer einfach nur mal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, kann sich freitags oder samstags um 17.00 h zu einer la-vie Führung anmelden und dabei neben einem Apperitif die Gastfreundschaft des Hauses genießen.


Wenige Meter weiter, im Steigenberger Hotel Remarque ****, verwöhnen Küchenchef Andreas Klatt und sein aufmerksames Team im mehrfach ausgezeichneten Gourmetrestaurant Vila Real die Gäste mit kulinarischen Gaumenfreuden der mediterranen Küche.


Die barocke Fachwerkfassade des Romantik Hotel Walhalla erkennt man schon vom Marktplatz aus: Im Herzen der Altstadt in der Bierstraße gelegen, beherbergten die Mauern lange eine "Weinprobierstube", in der im 18. Jahrhundert die Dom- und Ratsherren der Stadt gern ihren "Dämmerschoppen" einnahmen. Um 1900 verkehrten in der zur "Dichterklause" verwandelten Stube auch Erich Maria Remarque und "die geistige Elite der Stadt", wie der weltberühmte Autor in seinem Buch "Der schwarze Obelisk" schreibt. Die gute Küche lobten nicht nur Königin Silvia von Schweden und der Dalai Lama, die hier zu Gast waren. Erweitert um die David Lounge und Wintergarten kann man hier zu jeder Jahreszeit einen behaglichen Abend verbringen.

Springbrötchen und Himmlische - regionale Spezialitäten

Eine Osnabrücker Besonderheit ist das „Springbrötchen“, das es in fast jeder Bäckerei gibt. Seinen Namen verdankt es der aufgesprungenen Oberfläche, die durch mehrmaliges Aufstreichen von Fett entsteht - ein extra knuspriger Genuss.

Seit 1909 verwöhnt Leysieffer die Welt mit exquisiten Confiserie- und Konditoreispezialitäten. Die „Himmlischen“ schmecken nicht nur so, sondern sind auf der „Kö“ in Düsseldorf genauso zu haben wie in Westerland auf Sylt und im KaDeWe Berlin – oder eben am Osnabrücker Stammsitz. Im Sommer zieht der Duft frisch gebackener Leysieffer-Eiswaffeln einfach unwiderstehlich durch die Fußgängerzone.

Die letzte von ehemals rd. 30 Brauereien in der Altstadt ist die Hausbrauerei Rampendahl in der Hasestraße. Rückwärtig weist das Haus noch Reste eines Steinwerkes auf, eine mittelalterliche Bauform, die zum Schutz gegen die ständige Brandgefahr diente.

Etwa 2000 Liter Bier werden heute bei jedem Brauvorgang im Sudhaus hergestellt. Es steht mitten im Gastraum, und wer mehr zur Geschichte des Brauens wissen will, wird vom Braumeister fachkundig und unterhaltsam informiert. Die Hausbrauerei spezialisiert sich auf wenige Sorten: Neben dem "Hellen“ und dem „Weizen“ gibt es das „Spezial“ und nur zur Maiwoche den „Maibock“ auf dem Marktplatz.
 

Kontaktdaten

Logo Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Tourist Information Osnabrück I Osnabrücker Land

Bierstraße 22-23, 49074 Osnabrück

Telefon: + 49 (0) 541 / 3232202
Telefax: +49 (0) 541 / 3232709

E-Mail schreiben: omt@osnabrueck.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.