Seitennavigation

Hofreitschule Bückeburg

ein "Lebendiges Pferdemuseum"

vergrößern Springendes Pferd Hofreitschule Bückeburg - Vergrößerte Ansicht

Springendes Pferd Hofreitschule Bückeburg
© Fürstliche Hofreitschule Bückeburg

Springendes Pferd Hofreitschule Bückeburg

Im Schloss Bückeburg erwartet Pferdefreunde eine ganz besondere Überraschung: in der Fürstlichen Hofreitschule können Gasthörer die historische Reitkunst des 11. bis 17. Jahrhunderts im Rahmen eines "Lebendigen Pferdemuseums" erlernen.

Seit 1992 widmen sich die Betreiber Wolfgang und Christin Krischke mit besonderer Hingabe ihrem Projekt "Das Lebendige Pferdemuseum". Hier werden die Hohe Schule der Reitkunst und die Waffengänge der Gotik, der Renaissance und des Barock zu Pferd vorgeführt.

Unter den prächtig gewandeten Schulreitern erleben Sie Hengste der folgenden Rassen: Andalusier (PRE), Lusitano, Berberpferde, Geneten, Frederiksborger, Knabstrupper, Murgesen und Lipizzaner.

Im Vortrag der Reitkunst verschmelzen Reiter und Pferd zu einem einzigen künstlerischen Wesen, dem Zentauren. Im Tanze zu vier Hufen spiegelt das Pferd die Emotionen des Reiters in allen Facetten wider.

Die Reitschule des Lebendigen Pferdemuseums steht Gasthörern und jenen Reitern offen, die durch ein geeignetes Pferd, ausreichende reiterliche Erfahrung und die charakterlichen Voraussetzungen in der Lage sind, an die großartige Reitkunst Europas herangeführt zu werden.
 

Kontaktdaten

Fürstliche Hofreitschule Bückeburg e.V.

Schlossplatz 7b, 31675 Bückeburg

Telefon: +49 (0) 5722 / 898350
Telefax: +49 (0) 5722 / 9090821

E-Mail schreiben: info@die-hofreitschule.de
Webseite besuchen:

Impressionen aus Bückeburg

Mittelalter Spectaculum 2012 in Bückeburg

In diesem Video sehen Sie Impressionen aus dem Mittelalter Spectaculum 2012 in Bückeburg

Mittelalter Spectaculum 2012 in Bückeburg

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.