Seitennavigation

Hits für Kids im Osnabrücker Land

Tiere unter der Erde und Erlebnisse im Heu

vergrößern Natur und Geopark Osnabrück - Vergrößerte Ansicht

Natur und Geopark Osnabrück
© Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Natur und Geopark Osnabrück

Im Osnabrücker Land gibt es zahlreiche Attraktionen für Kinder

Wilde Tiere bestaunen, den Unterirdischen Zoo besuchen oder den Saurierfährten auf die Spur kommen: Für Kinder ist das Osnabrücker Land ein riesiges Erlebnisparadies. Vom Artland über die Friedensstadt Osnabrück bis zu den südlichen Heilbädern können sich die Kleinen nicht nur über tierische Begegnungen freuen, sondern in den Museen lehrreiche Erfahrungen machen oder bei einem Theaterbesuch spannende Geschichten erleben. Im Artland, in der Varus-Region, in Osnabrück und in der Teuto-Region, überall sind die jungen Gäste willkommen. Natürlich können die Kleinen im Heu übernachten oder auf preisgekrönten Campingplätzen Zeltlageratmosphäre schnuppern.

Campingurlaub am Alfsee

Am Wasser campen können die Jüngsten am Alfsee in der Varus-Region. Wegen seines Komforts und des Erholungswertes wurde der familienfreundliche Platz am 220 Hektar großen See mehrfach prämiert. Der Ferien- und Erholungspark lädt zum Segeln, Surfen und Wasserski fahren ein. Das Kinderautoland und die Kartbahn sind nicht nur das Ziel der jüngsten „Rennfahrer“, auch die Eltern können sich hier wie Schumi fühlen. Viel Spaß bieten das Heckenlabyrinth „Triagon“, der größte runde Irrgarten Deutschlands, sowie die Baseball-Anlage. Direkt am Alfsee erwartet zudem eine Jugendherberge junge Gäste. Tierfreunde lockt der Haustierpark Arche Alfsee an. Auf dem Rundweg können sie sich über bedrohte Haustierrassen informieren und Esel und Schweine aus nächster Nähe beobachten. Spiel, Spaß und Spannung erwartet die Kleinen in der Spielscheune Bullermeck am Alfsee. In der Halle dürfen sich die Kleinen richtig austoben und sich unter anderem im Hochseilgarten in luftige Höhen begeben.

Urlaub im Heuhotel im Osnabrücker Land

Viel erleben können die Kinder bei einer Nacht im Heu. In einem urigen Heuschober macht das Heuhotel Hildebrand in Badbergen das Bett für die jüngsten Gäste. Und am Morgen lassen sie sich ein deftiges Bauernfrühstück schmecken. Das Leben auf einem Bauernhof mit vielen Tieren können sie am Tag kennen lernen. Lagerfeuerromantik kommt auf dem Ferienhof Frohne in Merzen auf. Nach dem Grillabenteuer geht es ab in das Heubett.

Angebote für Entdecker: Swingolf, Barfusswandern und Draisinenfahrt

Zahlreiche Angebote warten im Osnabrücker Land auf Entdecker: Abenteuerlich ist eine Draisinenfahrt. Zwischen Quakenbrück und Nortrup verkehren Handhebeldraisinen und Fahrraddraisinen auf stillgelegten Bahngleisen. Dabei heißt es ordentlich in die Pedale treten, um vorwärts zu kommen.
Lust auf Bogenschießen? In Gehrde auf dem Gelände Groneick trifft der Pfeil mit ein bisschen Übung sein Ziel. Auf Konzentration und Zielgenauigkeit kommt es beim Swin-Golf auf Gut Vehr in Quakenbrück an. Bei der zwanglosen Golf-Variante können vor allem Anfänger den richtigen Abschlag proben. Barfußpfad, Wasserspielpark und Brotbacken am Steinbackofen sind Angebote, mit denen der Kuhlhof Bippen Jung und Alt begeistert.

Römer und Germanen in Kalkriese

Wissbegierige Kinder zieht es nach Kalkriese,9 n. Chr.: Weite Teile Germaniens sind von römischen Truppen besetzt, als Publius Quinctilius Varus und sein Herr auf dem Rückmarsch ins Winterlager in einen Hinterhalt gelockt werden. Drahtzieher der Verschwörung ist der Chrusker Armenius. In wenigen Tagen werden die 17., 18. und 19. Legion von germanischen Kriegern niedergemetzelt. Die tragische Niederlage geht als »Varusschlacht« in die Geschichte ein. Heute forschen hier Kinder, Schüler und Erwachsene, was der Boden an Schätzen und Geschichten verbirgt. Hintergründe und spannende Geschichten erfahren die Besucher bei speziellen Familienführungen, die auch ein Rundgang durch die Mitmach-Ausstellung umfassen. Die Tour in die römische und germanische Geschichte lässt sich außerhalb der Veranstaltungen hervorragend mit einem Besuch im Hochseilgarten verbinden. Wagemutige können sich hier am Ort der Varusschlacht von Baum zu Baum schwingen. Das Museum ist von April bis Oktober täglich von 10-18 Uhr und von November bis März Dienstags bis Sonntags von 10-17 Uhr geöffnet und Montags geschlossen.

Ein Highlight für die Kleinen sind die Römer- und Germanentage, die an Pfingsten stattfinden. Hunderte Römer- und Germanendarsteller schlagen dann ihr Lager im Park auf und demonstrieren, wie die Menschen vor 2000 Jahren lebten. Die Tour in die römische und germanische Geschichte lässt sich außerhalb der Veranstaltungen hervorragend mit einem Besuch im Hochseilgarten verbinden. Wagemutige können sich hier am Ort der Varusschlacht von Baum zu Baum schwingen.

Weitere Informationen unter www.kalkriese-varusschlacht.de

Waldbühne Oesede und Figurentheater Alte Fuhrhalterei

Apropos Bäume: Mitten im Wald gehen in Kloster Oesede spannende Geschichten über die Bühne. Die Waldbühne nimmt ihre jungen Besucher in dieser Saison mit in die afrikanische Steppe zu „Simba“. Zeit für Open-Air-Erlebnisse ist auch auf der Waldbühne Melle, wo es ein Wiedersehen mit „Max und Moritz“ gibt. Immer wieder ein Genuss für kleine Theatergäste ist das Angebot des Figurentheaters Alte Fuhrhalterei in Osnabrück. In dem alten Fachwerkhaus inmitten der Altstadt lassen die Gruppen regelmäßig die Puppen tanzen. In eine Ritterrüstung schlüpfen Kinder auf dem Schloss Bad Iburg. „Zu Gast beim Ritterbischof Benno“ heißt das Programm, bei dem Kinder im Bischofskostüm mit Mitra und Krummstab durch das Schloss geführt werden.

Schimpansen und Dinosaurier im Osnabrücker Land erleben

Tierisch spannend ist ein Besuch im Osnabrücker Zoo, in dem rund 2000 Tiere aller Kontinente zuhause sind. Die herrliche Kulisse eines Mischwaldes lädt zu Spaziergängen ein und das Afrika-Panorama „Samburu“ bietet von einer Plattform aus Einblicke in das Leben von Giraffen und Antilopen. Schimpansen und andere afrikanische Tiere sind im neuen „Takamanda“ zu Hause. Ganz tiefe Einblicke ermöglicht der Unterirdische Zoo. Besucher können in einem labyrinthartig gestaltetem Höhlensystem Tiere, die unter der Erde leben, in ihren Gangsystemen, Höhlen und Nestern beobachten. Gleich nebenan erwartet das Museum am Schölerberg Kinder zu naturkundlichen Forschungen. Im Museum lässt sich nicht nur in einer Bodenausstellung das Universum unter unseren Füßen erkunden. Einen Blick ins All können die Kleinen im Planetarium werfen.
Ganz weit in die Vergangenheit reisen die Kinder beim Besuch der Saurierfährten in Bad Essen-Barkhausen. Vor 150 Millionen Jahren hinterließen die Urzeitriesen Fußspuren. Die Trittsiegel sind an einer Steilwand im Wald zu bestaunen. Zwei Nachbildungen von Sauriern vermitteln einen Eindruck von der gewaltigen Größe der Saurier.
Aber egal, ob ein Ausflug in die Natur oder ins Museum, für Kinder ist ein Besuch im Osnabrücker Land ein unvergessliches Erlebnis.

Kontaktdaten

Logo Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land e. V

Herrenteichsstraße 17+ 18, 49074 Osnabrück

Telefon: +49 (0) 541 / 323 – 4570
Telefax: +49 (0) 541 / 323 – 2761

E-Mail schreiben: tv@osnabruecker-land.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.