Seitennavigation

Wandern in der Grafschaft Bentheim

Auf den Pfaden reisender Händler und dem „Podagristenpad“

vergrößern Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. - Vergrößerte Ansicht

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
© Moor

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

In direkter Nachbarschaft zu den Niederlanden lädt die Grafschaft Bentheim ein, auf Wanderschaft zu gehen. Dies- und jenseits der Grenze führen Sie der Handelsweg und der Podagristenpad durch die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft. Oder wandern Sie in der südlichen Grafschaft auf Rundwanderwegen um Bad Bentheim, Gildehaus und Schüttorf.

Unterwegs in der südlichen Grafschaft Bentheim
– Wandern in der Region Bad Bentheim, Gildehaus und Schüttorf

Auf Rundwanderwegen durch die reizvolle Parklandschaft der südlichen Grafschaft Bentheim zwischen den Flüssen Vechte und Dinkel warten ausgedehnte Moorflächen, Wälder und Wiesen ebenso auf Erkundung wie idyllische Städte mit historischen Bauwerken. Prägender Mittelpunkt der Obergrafschaft ist die imposante Burg Bentheim, die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands. Sämtliche Wanderwege von 2 – 20 km Länge sind mit den jeweiligen Wegenummern gekennzeichnet und Übergänge zwischen den Wanderwegen sind problemlos möglich. Die Wanderkarte Obergrafschaft Bentheim (Bad Bentheim, Gildehaus und Schüttorf) im Maßstab 1:25.000 enthält eine detaillierte Beschreibung der Wege sowie viel Informatives und Wissenswertes über die südliche Teilregion der Grafschaft Bentheim.

Unterwegs auf den Pfaden reisender Händler – der „Handelsweg“

Sanfte Hügellandschaften und weite Ebenen, gemütliche Dörfer und malerische Städte: Der „Handelsweg“ führt Wanderer durch unterschiedlichste Landstriche. Auf den Spuren einstiger reisender Händler verbindet die 229 Kilometer lange Route die deutsche Friedensstadt Osnabrück mit der niederländischen Hansestadt Deventer.

Eine Wanderetappe führt durch die Grafschaft Bentheim und an der Dinkel entlang in die niederländische Hansestadt Oldenzaal. Kartenmaterial zum „Handelsweg“ ist im Maßstab 1:30.000 erhältlich.

Den drei „Podagristen“ auf der Spur – der „Podagristenpad“

Der grenzüberschreitende „Podagristenpad“ verbindet den Kurort Bad Bentheim mit dem niederländischen Coevorden und bietet ein historisches  Wandervergnügen ohne Grenzen. Der 70 Kilometer lange und sorgfältig ausgeschilderte Wanderweg führt quer durch die Grafschaft Bentheim.

Im Jahre 1843 machten sich drei Coevordener auf den Weg nach Bad Bentheim. Die in die Jahre gekommenen Wanderer bezeichneten sich selbstironisch als „Podagristen“ – abgeleitet vom griechischen Wort für „Gichtkranke“. An ihrem Zielort wollten sie die heilende Wirkung der Bentheimer Mineraltherme genießen; die dortige Starksole gehört mit 27 Prozent Salzgehalt zu den weltweit stärksten Solen ihrer Art.

Der Weg führt vom Startpunkt Burg Bentheim aus durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Grünflächen, Heide- und Waldgebieten, Bachläufen und Flüssen an den historisch belegten Etappenzielen der „Podagristen“ vorbei. Selbstverständlich kann der Weg auch in umgekehrter Richtung beschritten werden: von Coevorden in Richtung Bad Bentheim.

Momentan wird der „Podagristenpad“ in seiner Streckenführung überarbeitet, damit das Wandern hier ab der Saison 2014 noch komfortabler wird. Zudem werden zur Zeit in allen Gemeinden der Grafschaft Bentheim Rundwanderwege konzipiert oder überarbeitet, so dass die Region zukünftig über ein flächendeckendes Wanderwegenetz verfügen wird.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Seite des Grafschaft Bentheim Tourismus.

Kontaktdaten

Kontaktbild Grafschaft Bentheim

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

Besucheradresse: Jahnstr. 14, 48529 Nordhorn

Telefon: +49 (0) 5921 / 96 13 93
Telefax: +49 (0) 5921 / 96 11 97

E-Mail schreiben: Sonja.Scherder@Grafschaft.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.