Seitennavigation

Dreiflüssestadt Hann.Münden

Gelegen an Weser,Werra und Fulda

Fast vollständig vom Wasser umgeben, spielte Wasser in der Vergangenheit und bis heute eine bedeutende Rolle im Leben der Stadt. Interaktive Wasserkunst in der Altstadt, Schifffahrten und Kanu-, Kajak- oder Floßtouren auf den Flüssen mit Blick auf abwechslungsreiche Flusslandschaften bieten vielfältige Möglichkeiten, die Stadt mit ihren drei Flüssen zu erleben.

Wasser ist bis heute das bewegende Element im Leben der Stadt. Hochwassermarken an den prächtigen Bauten der Altstadt, Packhöfe – ehem. Lagerhäuser – „Schlagden“, Treidelpfade und mittelalterliche Brücken sind Zeugen der Vergangenheit als Handelsstadt am Wasser.

Handeln in Hann. Münden hat Tradition

Zwischen 1153 und 1183 von Thüringischen Landgrafen gegründet, gelangte die Stadt schnell zu Reichtum und Wohlstand als Herzog Otto I. von Braunschweig ihr im Jahr 1247 mit dem "Stapelrecht" ein umfassendes Handelsprivileg ausstellte. Alle durchreisenden Kaufleute wurden danach verpflichtet, ihre Waren in Hann. Münden ab zu laden und den Mündener Bürgern drei Tage lang zum Kauf an zu bieten. Viele Gebäude wie z.B. das prächtige Weserrenaissance-Rathaus, die St. Blasius-Kirche und über 700 reich verzierte Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten spiegeln den Reichtum dieser Zeit wider.

 


 

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.