Seitennavigation

Die Große Weserlandroute

Highlights auf 200 Kilometern

Rundradweg Diese Tour ist geeignet für: Tourenrad geeignet für Tourenräder

Für Alle, die etwas mehr Zeit für eine Entdeckungsreise in dieser Region mitbringen, gibt es die Große Weserlandroute, auf der Sie die ganze Vielfalt von Natur und Landschaft erleben können.

Verlauf und Streckencharakteristik

Lernen Sie auf der Großen Weserlandroute das Gebiet beidseitig der Weser zwischen dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke im Süden, dem Steinhuder Meer im Osten sowie der Stadt Nienburg/Weser im Norden näher kennen. Es erwarten Sie landschaftliche Reize mit überzeugender Vielfalt. Radwanderbegeisterte und Familien schätzen hier naturnahe Touren mit wenigen Höhenunterschieden.
Die südliche Mittelweser-Region ist durch zahlreiche Radfernwege gut erschlossen. Überregional sind der Weser-Radweg, der Meerweg und die Westfälische Mühlenroute bekannt. Abstecher abseits der Radfernwege lohnen sich in jedem Fall, denn die Region hat viel zu bieten!
Die Große Weserlandroute führt Sie auf rund 204 Kilometern zu allerlei Sehenswürdigkeiten – Übernachtungseinrichtungen und gastronomische Erlebnisse liegen an der Strecke. Lassen Sie sich von dem bunten Angebot überraschen. Die Gesamtstrecke ist in zwei bis drei Tagen gut zu bewältigen. Wer sich etwas mehr Zeit nimmt, erfährt in den einzelnen Dörfern den Charme kleiner Ortschaften und kommt auf den Themenrouten der Region näher. Hierzu ist weiteres Informationsmaterial erhältlich.

Highlights entlang der Strecke:

  • Jacobiinsel mit „Historischem Amtshof“
  • Meyersiek´sche Mühle
  • Altsächsisches Gräberfeld Steyerberg/Liebenau
  • Kloster Schinna
  • Stolzenau (Ortsmitte)
  • Historischer Mühlenplatz Landesbergen
  • Historisches Scheunenviertel „Schünebusch“ Estorf
  • Golddorf Brokeloh
  • Ökologische Schutzstation Steinhude Meer (ÖSSM)
  • Kuranlage Romantik Bad Rehburg mit Museum
  • Dinosaurierfreilichtmuseum Münchehagen
  • Zisterzienserkloster Loccum
  • Wilhelm Busch Geburtshaus
  • Mühlen-Informationszentrum Frille
  • Altes Amtsgericht, Schloss, Alte Synagoge Petershagen
  • Glashütte Gernheim
  • Weserfähre „PetraSolara“
  • Westfälisches Storchenmuseum
  • Heimat- und Heringsfängermuseum Heimsen
  • Rittergut, Burg und Scheunenviertel Schlüsselburg
  • Wassermühle Harrienstedt
  • Gehannfors Hof Warmsen
  • Moorbahn Uchter Moor & Informationszentrum „Tor zum Moor“

Beschilderung

Größtenteils verläuft die Route auf bereits ausführlich beschriebenen Teilabschnitten der lokalen Thementouren. Daher wird auf die jeweilige Tourenbeschreibung verwiesen.

Schwierigkeitsgrad und Streckencharakteristik

Radwanderbegeisterte und Familien schätzen hier naturnahe Touren mit wenigen Höhenunterschieden.

Unterwegs übernachten

Auf der Großen Weserlandroute findet man eine Reihe von fahrradfreundlichen Unterkünften, die sich durch besondere Angebote nur für Radfahrer auszeichnen. Vom komfortablen Hotel bis zur gemütlichen Pension – das Qualitätssiegel des ADFC Bett+Bike an der Tür garantiert Ihnen Zusatzangebote nur für Radlerfreunde.

Kontaktdaten

Mittelweser Logo

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18, 31582 Nienburg

Telefon: 05021 91763-0
Telefax: 05021 91763-40

E-Mail schreiben: info@mittelweser-tourismus.de
Webseite besuchen:

Tourendaten DownloadTourendaten Download

Hier können Sie sich die Daten für die große Weserlandroute als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Bus & BahnBus & Bahn

Eine An- und Abreise mit der Bahn ist überwiegend problemlos möglich. Sowohl in den Regional-Express-Zügen als auch in den S-Bahnen ist eine Fahrradmitnahme möglich, die Plätze sind jedoch begrenzt. Bei größeren Gruppen empfiehlt sich deshalb eine vorherige Anmeldung. Informationen hierzu gibt es beim 24-Stunden-Service der Deutschen Bahn unter 01805/996633 oder bei der Radfahrer-Hotline Deutschland unter 01805/151415 (€ 0,14/Min., Mo - So 8 - 20 Uhr).

Tipp: Nutzen Sie das Niedersachsenticket von der Deutschen Bahn. Mit dieser regionalen Fahrkarte ist ein enormer Preisrabatt verbunden. Quer durch Niedersachsen können alle Nahverkehrszüge genutzt werden und damit äußerst kostengünstig Ziele für einen Ausflug erreicht werden. Für den ersten Reisenden kostet das Ticket 22,00 €, je weiterem Reisenden kommen 4,00 € hinzu (für bis zu 5 Reisende möglich).
Bei der Reiseplanung ist zu beachten, dass auf den Webseiten der Bahn oder anderer Beförderungsunternehmen nur Verbindungen im Nahverkehr ausgewählt werden. Der Umstieg auf einen IC oder ICE ist leider nicht möglich.

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.