Seitennavigation

Die Braunschweiger Mumme

Ein Getränk mit Tradition

vergrößern Kochen mit Mumme - Vergrößerte Ansicht

Kochen mit Mumme
© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Sascha Gramann

Kochen mit Mumme

Braunschweiger Geschichte kulinarisch erleben

Die Braunschweiger Mumme (Lateinisch: Mumma oder Mumia Brunsvicensium, Englisch: Brunswick Mum, Französisch: Mom de Bronsvic)
Ursprünglich war die Mumme je nach Brauart ein schwach bis stark alkoholhaltiges Bier. Seine Entstehungsgeschichte reicht weit zurück: Die erste nachgewiesene Erwähnung war im Jahre 1390. Schon im Mittelalter wurde das kräftige Mumme-Bier als Stärkungsmittel verabreicht und als beliebte Spezialität nach Übersee bis in „beide Indien“ verschifft.

Heute ist die Braunschweiger Mumme ein dickflüssiges alkoholfreies Getränk, das ausschließlich aus Malz und Wasser gebraut wird. Weil es sehr malzig und zähflüssig ist, genießen nur wenige das Getränk pur - es wird eher als Zusatz für Speisen und Getränke oder zum Kochen verwendet.

Und die Braunschweiger Mumme kann man wirklich für alles verwenden. Bei der Braunschweiger Mumme-Meile wird deutlich, dass man die Menschen nicht nur mit Mumme-Bier begeistern kann, sondern viele auch von ihrer Vielseitigkeit beim Kochen, Backen, Braten. Probieren Sie es selbst! Möchten Sie die Mumme als Getränk genießen, versuchen Sie sie entweder pur oder mischen Sie sie mit Bier, Milch, Tee, Selterswasser, etc. Je nach Geschmack variiert dabei die Menge an Mumme, die in das Getränk gegossen wird. Traditionell wird die Mumme mit einem langen Holzlöffel untergerührt.

Mehr Informationen rund um die Braunschweiger Mumme finden Sie auf der Internetseite von Braunschweig.

Kontaktdaten

Kontaktbild Tourist-Info Braunschweig

Braunschweig Stadtmarketing GmbH, Touristinfo

ab März 2014: Kleine Burg 14, 38100 Braunschweig

Telefon: +49 (0) 531 / 4702040
Telefax: +49 (0) 531 / 4702044

E-Mail schreiben: touristinfo@braunschweig.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.