Seitennavigation

Aller

Der größte Nebenfluss der Weser

Die 211 km lange Aller gilt als größter Nebenfluss der Weser und gehört zu den saubersten Gewässern in Deutschland. Sie entspringt in Sachsen-Anhalt und mündet bei Verden in die Weser. Ab Dannenbüttel ist die Aller gut für eine erholsame Paddeltour geeignet. Hier ist sie noch ein kleines Flüsschen, das sich stark mäandrierend durch eine abwechslungsreiche Wiesen- und Waldlandschaft schlängelt. Sie durchfließt die Mühlenstadt Gifhorn und weiter vorbei an Müden mit der Okermündung erreicht sie schließlich die Residenzstadt Celle. Bis dahin sind nur einzelne Wehre zu umtragen. Die Aller ist nun breiter und die flachen Ufer lassen besonders ab hier bis zur Mündung der Leine bei Hademstorf einen Blick in das besonders schöne und weite eiszeitliche Urstromtal zu.  Der Fluss windet sich weiter in vielen Mäandern und erreicht schließlich die Reiterstadt Verden. Insgesamt ist die Aller aufgrund des gemächlichen Tempos gut geeignet für größere Kanu-Gruppen, Familien mit Kindern und ungeübte Kanuten.

Kanu-Anbieter an der Aller

Zertifizierte Anbieter:

QMW Logo
QMW Logo
QMW Logo
QMW Logo
QMW Logo

Weitere Anbieter:

 

Kontaktdaten

Lüneburger Heide GmbH

Wallstraße 4, 21335 Lüneburg

Telefon: +49 (0) 700 / 20993099

E-Mail schreiben: info@lueneburger-heide.de
Webseite besuchen:

Mittelweser Touristik GmbH

Lange Strasse 18, 31582 Nienburg

Telefon: +49 (0) 5021 / 91763-0
Telefax: +49 (0) 5021 / 91763-40

E-Mail schreiben: info@mittelweser-tourismus.de
Webseite besuchen:

Tourismusregion Aller-Leine-Tal

Am Markt 1, 29690 Schwarmstedt

Telefon: +49 (0) 5071 / 8688

E-Mail schreiben: touristinfo@aller-leine-tal.de
Webseite besuchen:

Tourendaten zum DownloadTourendaten zum Download

Hier können Sie sich die Daten zur Kanutour auf der Aller als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Befahrensregeln & NaturschutzBefahrensregeln & Naturschutz

Dannenbüttel bis Einmündung Oker: Nur bei gutem Wasserstand im Frühjahr, im Sommer wegen Verkrautung meist unbefahrbar.
Bis Celle als Mittelaller ganzjährig befahrbar. Ab Celle Bundeswasserstraße, ganzjährig befahrbar, im Sommer jedoch starker Motorboot- und Wasserskiverkehr, besonders am Wochenende. Streckenweise verkehren auch kleine Fahrgastschiffe. An den Wehren bestehen Umtragemöglichkeiten. Aus zeitlichen Gründen sollten die Wehr-Arme nicht befahren werden. Die Schleusenwärter sind nicht verpflichtet, Einzelpaddler zu schleusen. Mitschleusen gestattet. Bei Gruppen von mindestens 3 Booten wird geschleust.

JAN Erlaubt

FEB Erlaubt

MÄR Erlaubt

APR Empfohlen

MAI Empfohlen

JUN Empfohlen

JUL Empfohlen

AUG Empfohlen

SEP Empfohlen

OKT Erlaubt

NOV Erlaubt

DEZ Erlaubt

Befahrung des Flusses optimal, möglich, eingeschränkt

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.