Seitennavigation

Niedersächsische Spargelstraße

Von Spargelmärkten und Spargelköniginnen

vergrößern Spargelfeld in der Mittelweser-Region - Vergrößerte Ansicht

Spargelfeld in der Mittelweser-Region
© Mittelweser Touristik GmbH

Spargelfeld in der Mittelweser-Region

Niedersachsen ist ein Spargelland, jeder fünfte deutsche Spargel wächst schließlich hier. Die Spargelfelder prägen schon ab März das Landschaftsbild, und auch nach der Ernte sind sie bis weit in den Herbst hinein an den grünen Pflanzen mit den roten Beeren zu erkennen. Das Ziel des am 19. März 1998 gegründeten Vereins "Niedersächsische Spargelstraße e.V." war die Einrichtung einer touristischen Route, die die niedersächsischen Spargelanbaugebiete miteinander verbindet. Das Logo „Niedersächsische Spargelstraße“ steht für qualitativ hochwertigen heimischen Spargel, reizvolle Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Feste, Märkte und Sonderaktionen, die eine Reise nicht nur zur Spargelsaison lohnen. Die Route verbindet die touristischen Regionen Lüneburger Heide, Hannover und Umland, Braunschweiger Land, Mittelweser und das Oldenburger Münsterland – auf 750 Kilometern Länge verbindet sie die wichtigsten Anbaugebiete des „weißen Goldes“. Ob zubereitet mit Sauce Hollandaise oder flüssiger Butter und Schinken – reine Geschmacksache. Genauso wie die Diskussion um den regional besten Spargel.

Mehr als 100 Mitglieder aus den Bereichen Städte und Gemeinden sowie Samtgemeinden, Hotellerie & Gastronomie, Spargelanbau, Landvolk- und DEHOGA-Verbände, Verkehrsvereine, Privatpersonen gehören zum Verein. Zu den Mitgliedern gehört auch die Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen e.V. Tauchen Sie unter im grünen Herzen Niedersachsens, bei einer Wanderung, einer Radtour, beim Sport, in Ruhe beim Angeln, beim Beerenpflücken, Pilze sammeln oder einem Spaziergang in den ausgedehnten Wäldern, stillen Heideflächen, naturbelassenen Mooren, saftigen Wiesen und wogenden Kornfeldern. Der Besuch einer Spargelausstellung, natürlich in Verbindung mit einem Spargelessen, und der Versuch, selbst Spargel zu stechen, runden das Programm ab. Um sich dem kulinarischen Genuss hinzugeben, Spargel frisch vom Bauern einzukaufen oder den Spargelstechern bei der mühseligen Arbeit zuzusehen, bieten sich Touren entlang der Spargelstraße auch für Tagesausflügler oder Wochenendtouristen an.

Von Spargelmärkten und Spargelköniginnen

Die schlanke Stange enthält Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien - eine echte Gesundheitsstange! Die Nienburger küren auf Ihrem Spargelmarkt eine eigene Spargelkönigin. Reisen Sie doch einmal im Wonnemonat Mai entlang der Spargelstraße ab Burgdorf bei Hannover. Und kaufen Sie frischen Spargel direkt vom Feld - köstlich! Um sich dem kulinarischen Genuss hinzugeben, Spargel frisch vom Bauern einzukaufen oder den Spargelstechern bei der mühseligen Arbeit zuzusehen, bieten sich Touren entlang der Spargelstraße auch für Tagesausflügler oder Wochenendtouristen an.

Das Logo „Niedersächsische Spargelstraße“ steht für qualitativ hochwertigen heimischen Spargel, reizvolle Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Feste, Märkte und Sonderaktionen, die eine Reise nicht nur zur Spargelsaison lohnen. Die Route verbindet die touristischen Regionen Lüneburger Heide, Hannover und Umland, Braunschweiger Land, Mittelweser und das Oldenburger Münsterland.

Kontaktdaten

Logo der Niedersächsischen Spargelstraße

Niedersächsische Spargelstraße e.V.

Vor dem Hannoverschen Tor 1, 31303 Burgdorf

Telefon: +49 (0) 5136 / 898110

E-Mail schreiben: spargelstrasse@burgdorf.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.