Seitennavigation

Schloss Bückeburg im Weserbergland

Touristischer Leuchtturm setzt neue Akzente

vergrößern Winterliches Schloss Bückeburg - Vergrößerte Ansicht

Winterliches Schloss Bückeburg
© Fürstliche Schloßverwaltung

Winterliches Schloss Bückeburg

Seit 1925 ist der Fürstensitz ein touristisches Reiseziel für Einzelbesucher, Familien und Gruppen. Das liegt nicht allein daran, dass Schloss Bückeburg heute weit über die Region hinaus bekannt ist für seine Großveranstaltungen wie Landpartie und Weihnachtszauber- sondern auch in der Gesamtheit an attraktiven Sehenswürdigkeiten. Umgeben von einer Graft liegt das von Graf Adolf VI. von Holstein-Schaumburg als Wasserburg angelegte und später im Weserrenaissancestil erweitere Schloss Bückeburg auf der Schlossinsel und ist seit über 700 Jahren Sitz des Fürstenhauses Schaumburg-Lippe.

Beeindruckend wirken der goldene Saal mit seiner berühmten Götterpforte, der große Festsaal und die Schlosskapelle mit goldenen Schnitzereien und sind daher besonders sehenswert auf der Führung durch das Schloss.  Bei einem Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark sieht der Besucher das größte monumental Mausoleum Europas in Privatbesitz. Ein weiteres Highlight ist die einzige Hofreitschule Deutschlands direkt auf dem Gelände, welche einzigartige Darbietungen der Reitkunst der Könige– und Fürstenhöfe mit ihren edlen Hengsten präsentiert.

Wie das höfische Leben in den einzelnen Epochen aussah, kann bei einer Schlossführung nachempfunden werden. Saisonale frische Küche und ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenangebot bietet das Café/ Restaurant Alte Schlossküche und das Park-Café an.

Kontaktdaten

Schloss Bückeburg

Schlossplatz 1, 31675 Bückeburg

Telefon: +49(0)5722 / 909182
Telefax: +49(0)5722 / 909184

E-Mail schreiben: schlossbueckeburg@t-online.de
Webseite besuchen:

Finden Sie Ihren Urlaub

Events, Unterkünfte und Angebote für Sie.